Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Wienerberg schießt Slovan ab und feiert dritten Sieg in Folge

Am 25. Spieltag der Wiener Stadtliga empfing zum Abschluss der SV Wienerberg 1921 daheim den SK Slovan HAC. Die Wienerberger, vor dem Spieltag auf Platz 5, wollten die Mini-Chance auf den Titel wahren, man brauchte einen Sieg um den Abstand auf Leader Team Wiener Linien wieder auf neun Punkte zu verkürzen. Für Slovan (9.) geht es in den letzten sechs Spielen der Saison nur mehr um die goldene Ananas. Das Hinspiel konnte Slovan mit 3:1 gewinnen, doch am gestrigen Sonntag kam man nicht annähernd an dieses Ergebnis heran. Endstand: 6:0 für Wienerberg! 

 

Wienerberg gelingt Blitzstart 

Das Spiel benötigt keine lange Anlaufszeit, beide Mannschaften sind bereits von Minute 1 an hellwach. Die erste Möglichkeit der Partie hat Slovan, doch Nino Moser im Tor von Wienerberg kann sich bei einem Flachschuss der Gäste auszeichnen. Quasi im Gegenzug erzielt Torjäger Thomas Helly nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen das 1:0 für die Wienerberger (3.). Danach entwickelt sich ein offenes Spiel, in dem beide Mannschaften auf Augenhöhe agieren. Doch kurz vor der Pause schlägt Wienerberg bzw. besser gesagt Rene Mijka zu: Nach einer Kombination über rechts in der 38. Minute bzw. über links in der 44. Minute, ist der zweite Topstürmer des SV Wienerberg beide Male erfolgreich und stellt vor der Pause die beruhigende 3:0-Führung her. 

 

Doppelschlag nach der Pause bringt endgültige Entscheidung

Nach Wiederanpfiff nimmt die Schönberger-Elf den Schwung der späten Tore aus Halbzeit eins mit und ist bereits in der 51. Minute erneut erfolgreich. Nach einer schönen Kombination schnürrt Helly, wie Stürmerkollege Mijka, den Doppelpack. Als dann auch noch Alexander Al Sarrag in der 55. Minute trifft, abermals nach einem tollen Angriff über mehrere Stationen, ist der Deckel endgültig drauf. Die Gastgeber schalten danach ein bis zwei Gänge zurück, kommen aber trotzdem noch zum sechsten Treffer: Mahmud Imamoglu stellt nach einer Freistoßflanke in der 71. Minute den 6:0-Endstand her. Die Wienerberger präsentieren sich weiterhin in bestechender Form und halten sich als Tabellen-5. im Verfolgerquartett (auf den Zweiten Elektra fehlen nur 4 Punkte). Slovan büßt einen Platz ein und liegt nun, punktgleich mit Austria XIII (8.), Viktoria (9.) und Post (11.), auf Platz 10. 

 

Claus Schönberger (Trainer SV Wienerberg 1921): "Wir sind momentan sehr gut drauf und haben zwischen dem 2:0 und dem 6:0 sehr guten Fußball mit wunderschönen Toren geboten. Unser Ziel war vor der Saison eine Top-5 Platzierung, die haben wir momentan inne und damit sind wir zufrieden. Wir haben noch interessante Spiele, wenn wir unsere Hausaufgaben machen, werden wir sehen was noch alles drinnen ist aber vorerst brauchen wir uns keine Gedanken darüber zu machen."

 

Maximilian Patak 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter