betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

Torreiches Spiel in Favoriten - Spannung bis zur letzten Minute

In der 14. Runde der Wiener Stadtliga empfing der FavAC die Sportunion Mauer vor rund 150 Zusehern am FavAC Platz. In einer spannenden Partie, die bis zur 95. Spielminute dauerte, gelang es dem Viertplatzierten das Spiel für sich zu entscheiden (3:2). Mit nun 27 Punkten ist der FavAC nur noch 9 Punkte hinter dem Führenden der Liga. Die Sportunion Mauer steckt nun mitten im Abstiegskampf und hat nur noch 2 Punkte Vorsprung auf den letzten Platz.

 

Ein starker Beginn der Heimmannschaft

Die ersten Minuten standen im Zeichen des FavAC, welcher sich nach 21. Minuten mit einem Tor durch Sasa Dimirijevic belohnte. Danach gab man dem Gegner etwas mehr Raum und dieser wurde gefährlicher. Vorerst sah nicht viel dabei heraus, lediglich eine gelbe Karte für Fuat Karacan (28.) wegen Foulspiel. In Minute 31. war es Walther Urban von der Sportunion welcher das Spiel ausglich. Danach passierte nicht mehr viel. 

2 Tore in 5 Minuten

Die 2. Hälfte begann wie die erste Hälfte. Der Favorit auf Favoriten startete stark und legte, im Vergleich zum Ende der ersten Hälfte, einen Zahn zu und schoss sich in 5 Minuten zum erhofften Sieg. In Minute 56. durch Filip Kostic und in Minute 59. durch Kadir Dozhghar. Danach schaltete das Heimteam einen Gang zurück.

Spannung bis zur letzten Minute

Der Rückzug sollte sich rächen. Die Sportunion Mauer schmiss nochmals alles rein und war in Minute 89. durch einen Freistoß von Alparsian Tezcanlic erfolgreich. Erst nach Abpfiff in Minute 95. stand der Sieger fest.

Novak Vucic nach dem Spiel

"Wir sind derzeit dritter und das mit einer sehr jungen Mannschaft. Der Erfolg ist derzeit riesig.

Zum Spiel: es war das erwartet schwere Spiel. In den ersten 20 min waren wir deutlich besser und sind verdient in Führung gegangen. Danach haben wir ein unnötiges Tor erhalten. Wir sind gut in die 2. Halbzeit gestartet und haben 2 Tore in 5 min erzielt und wir dachten das Spiel ist gelaufen. In der letzten Minuten gab es dann einen Freistoß gegen uns und der hat gepasst. Danach hat der Gegner alles nach vorne geworfen. Es wurden 5min nachgespielt. 

Der Zustand des Platzes war nicht ideal, es war sehr schwer auf diesem Boden zu spielen."

 

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus