betboo - tipobet365 - yerli film izle

4:0 - Kantersieg für die Sportunion Mauer

In der 20. Runde der Wiener Stadtliga holt die Sportunion Mauer daheim mit einem klaren 4:0 Erfolg gegen den SK Slovan HAC drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Vor rund 150 Zuschauern war es bis zum Führungstreffer eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Sportunion. Nach dem Tor war das Team von Mauer Trainer Robert Popovits die klar spielbestimmende Mannschaft. Durch den Sieg verbessert sich die Sportunion auf Platz 13 und baut den Vorsprung auf den letztplatzierten ASV 13, die daheim gegen die Elektra mit 0:2 verloren haben, auf sechs Punkte aus. Slovan wurde von der SV Donau überholt und fällt auf den elften Tabellenplatz zurück.

Doppelschlag in der ersten Halbzeit

In den ersten 30. Minuten gab es für keine der beiden Mannschaften zwingende Torchancen. Nach einem Eckball war es dann Sekou Keita, der den Ball in der 32. Minute ins gegnerische Tor beförderte. Nur vier Minuten später erhöhte Matteo Grossmann aus dem Spiel heraus auf das 2:0 (36. Min.)

Sportunion Mauer schießt sich den Frust aus der Seele

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Slovan zwei Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Nach diesen Halbchancen war die Sportunion wieder die tonangebende Mannschaft mit vielen guten Möglichkeiten. In der 60. Minute nahm Philip Grubmüller aus gut 18 Metern Maß und brachte einen schön platzierten Schuss ins Tor unter. Den Höhepunkt in der Partie setzte dann Tin Grsic. In der 80. Minute erzielte er das 4:0. In der Schlussphase kassierte Milorad Adamovic wegen einer Tätlichkeit in der 85. Minute die Rote Karte.

Nach zuletzt sechs sieglosen Partien gewinnt die Sportunion wieder ein Spiel.

Sportunion Mauer Co-Trainer Ümit Duman meinte nach dem Spiel:

"Wir haben heute ein klasse Spiel abgeliefert. Am Anfang hatten wir mehr vom Spiel, aber keine wirklichen Torchancen. Nach dem Tor haben wir dem Gegner keinen Raum mehr gelassen und uns viele Torchancen erspielt. In der zweiten Spielhäfte waren wir die klar spielbestimmende Mannschaft und haben mit zwei weiteren Toren nachgelegt. Daher ist der Sieg hochverdient."

Die besten Spieler der Partie: Matteo Grossmann, Philip Grubmüller (Sportunion Mauer)

 

Michael Szymanski

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten