betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

0:3 - Deutlicher Auswärtssieg von Gerasdorf beim Post SV

Der Gerasdorf Stammersdorf gewinnt in der 21. Runde der Wiener Stadtliga auswärts souverän mit 3:0 gegen den Post SV. Die Gäste sorgen schon in der ersten Halbzeit für klare Verhältnisse und führen bereits mit drei Toren Vorsprung. In der zweiten Halbzeit verabsäumt die Mannschaft von Gerasdorf-Trainer Hasenberger die Führung auszubauen. Mit dem Sieg über den Post SV überholen die Niederösterreicher damit ihren Konkurrenten und haben mit 25 Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto. Das Team aus Hernals belegt den elften Tabellenplatz.

Gerasdorf sorgt schon in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse

Das Team von Trainer Hasenberger ging durch Stürmer Roman Holzgethan in Führung. Sramek leitete den Angriff ein, spielte weiter durch die Abwehrkette des Gegners hindurch auf seinen Mannschaftskollegen, der den Ball am herauskommenden Goalie Milosevic toll überhob (11.). Post fand keine spielerischen Mittel und versuchte es mit langen, hohen Bällen. In der 34. Spielminute attackierte Gerasdorf mit Florian Himmler auf der linken Seite, der dann nach innen zog und im Strafraum gefoult wurde. Holzgethan trat den Elfmeter an und erhöhte auf 0:2. Kurz vor der Pause führte Sramek auf der rechten Seite den Freistoß aus und Post Spieler Stefan Gratt bugsierte den Ball ins eigene Tor (42.).  

Post SV stellt nach der Pause um

Nach der Pause brachte Post Trainer Viertl mit Almir Mujkic einen weiteren großgewachsenen Stürmer und blieb seiner Taktik aus der ersten Halbzeit treu. Gerasdorf ließ in Hälfte zwei nichts anbrennen und ließ kaum Torchancen des Gegners zu. Stattdessen ergaben sich weitere gute Chancen für die Gäste, die jedoch ungenützt blieben. Somit blieb es dann beim 0:3 Auswärtserfolg für das Team von Trainer Hasenberger. 

Gerasdorf Trainer Werner Hasenberger bewertete den Sieg folgendermaßen:

"Ich glaube, dass Ergebnis sagt schon alles. Es war eine eindeutige Partie. Wir waren die klar spielbestimmende Mannschaft mit vielen Torchancen und haben bereits in der ersten Hälfte mit 3:0 geführt. In der Defensive sind wir sehr sicher gestanden und haben kaum Torchancen zugelassen. Post hat sehr viel mit hohen, langen Bällen agiert, aber das haben wir relativ gut verteidigt. Der einzige Kritikpunkt an meine Mannschaft ist, dass wir aus dem Raum, den uns der Gegner in der zweiten Halbzeit überlassen hat, leider viel zu wenig daraus gemacht haben und viele gute Torchance liegen gelassen haben. Aber am Ende haben wir 3:0 gewonnen und drei wichtige Punkte geholt."

 

Die besten Spieler der Partie: Roman Holzgethan (Mittelstürmer, Gerasdorf Stammersdorf), Markus Sramek (Linker Abwehrspieler, Gerasdorf Stammersdorf)

 

Michael Szymanski

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten