betboo - tipobet365 - yerli film izle

Spielberichte

2:1 gegen ASV 13 – Austria XIII setzt Erfolgsserie fort [Video]

Am Samstagnachmittag empfing der Tabellenvorletzte der Wiener Stadtliga ASV 13 den Tabellenvierten FV Austria XIII - Auhof Center. Die Favoritenrolle war klar ausgerichtet: Austria XIII befindet sich derzeit in Topform, gewann die letzten fünf Spiele und schoss dabei beachtliche 24 Tore. ASV 13 hingegen steckt mitten im Abstiegskampf und braucht dringend Punkte. Austria XIII setzte sich schlussendlich mit 2:1 durch, der Anschlusstreffer von ASV 13 kam zu spät.

 Verdiente Halbzeitführung für Austria XIII

Die Gäste hatten das Spiel von Beginn an unter Kontrolle und kamen nach sieben Minuten zur ersten guten Chance. Nikola Ivic scheiterte jedoch mit einem direkten Freistoß am Torwart. Aus einer ähnlichen Position entstand dann auch der Führungstreffer (15.). Diesmal entschied sich Ivic für die Flanke und bediente DI Tassilo Niederkofler, der zum verdienten 1:0 einschob. ASV 13 hingegen konnte sich in der ersten Hälfte keine einzige Torchance erspielen.

Tor FV AXIII – Auhof Center 14

Mehr Videos von FC Austria XIII-Auhof Center

Anschlusstreffer kommt zu spät

Nach der Halbzeitpause versuchte der Tabellenvorletzte etwas mehr Akzente zu setzen und kam zwei Minuten nach Wiederanpfiff bei einem Eckball zur ersten Halbchance. In der Defensive zeigte sich der ASV 13 jedoch nicht immer sattelfest. Agron Mala und Peter Schützenhofer vergaben jeweils eine Topchance und verpassten die Vorentscheidung. Der zweite Treffer für Austria XIII war inzwischen längst überfällig. Nach zwei weiteren großen Möglichkeiten war es dann in der 87. Minute soweit. Mala verwandelte einen Elfmeter souverän zum 2:0. Da ASV 13-Verteidiger Lukas Dingelmaier die Gelb-Rote Karte sah, musste man in der Schlussphase in Unterzahl agieren. Dennoch gelang dann noch der Anschlusstreffer zum 1:2 durch einen Kopfball von Julian Dorrek (90.). Dank des Sieges überholt Austria XIII in der Tabelle Mannswörth und belegt jetzt den 3. Platz. ASV 13 ist punktgleich mit Schlusslicht FV Wien Floridsdorf, hat jedoch die deutlich bessere Tordifferenz.

Michael Keller (Trainer Austria XIII)

„Es war ein sehr schweres Match, aber wir haben die Führung dann souverän runtergespielt. Bei dem Rasen war es schwer, schnell zu kombinieren. Das Wichtigste ist, dass wir drei Punkte geholt haben. Wir sind zurzeit sehr gut drauf und haben die letzten sechs Spiele gewonnen.“

Der beste Spieler: Peter Schützenhofer (Austria XIII - Mittelfeld)

Dorian Fischer

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter