betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:2 - Wienerberg und Fav AC teilen sich die Punkte

Die 7. Runde der Wiener Stadtliga bringt das Duell SV Wienerberg 1921 gegen den Favoritner Atletik Club. Beide Mannschaften stehen nach den ersten sechs Runden in der unteren Tabellenhälfte. Bei den Hausherren soll im Heimspiel jedoch endlich der Knoten platzen damit man sich so schnell wie möglich aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Die Gäste haben jedoch ebenfalls vor endlich den Befreiungsschlag zu schaffen. Nach einer spannenden und intensiven Begegnung trennten sich die beiden Mannschaften am Ende des Tages mit einem verdienten 2:2.

 

Wienerberg zeigt sich in Hälfte eins sehr beherzt

An einem verregneten Samstagmittag sahen die Fans der Heimmannschaft von Beginn an einer sehr engagierte Leistung ihrer Elf. Es war von Beginn an eine sehr attraktive Partie in der beide Mannschaften versuchten offensiv zu spielen. Die Gäste kamen vor allem durch Konter immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor, konnten sich zunächst jedoch nicht belohnen. Nach einem schönen Angriff in Minute 36. war es dann endlich soweit. Wienerberg gelang in durch Thomas Helly der viel umjubelte Führungstreffer. Bis zum Halbzeitpfiff passierte in der HMI-Arena jedoch nichts mehr.

Fav AC zeigt Moral und belohnt sich mit einem Punkt

Auch nach der Halbzeitpause war es immer noch eine gute Begegnung die mit der Zeit allerdings etwas zerfahrener wurde. In Halbzeit zwei dauerte es jedoch nicht solange bis die Fans den nächsten Treffer feiern konnten, denn in Minute 56. traf Rene Mjka mit seinem vierten Saisontor zur 2:0 Führungfür Wienerberg. Die Gäste gaben sich danach jedoch nicht auf und zeigten eine sehr beherzte Leistung, welche sie in Minute 65. mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch Alberin Kokollari belohnten. In weiterer Folge drückten die Gäste immer stärker auf den Ausgleichstreffer und kamen auch zu einigen hochkarätigen Chancen. Nach 72 gespielten Minuten war es dann soweit. Erneut ist es Alberin Kokollari der mit einem schönem Schuss den 2:2 Ausgleichstreffer herstellte. In der Schlussphase kamen beide Mannschaften noch zu guten Möglichkeiten, scheiterten allerdings immer wieder an der eigenen Chancenauswertung. Nach intensiven 90 Minuten endete das Spiel jedoch mit einem verdienten Unentschieden.

Novak Vucic (Trainer Fav AC):

,, Wenn man nach einem 2:0 Rückstand noch zumindest einen Punkt holt, zeugt das immer von einer sehr guten Teammoral und das ist für mich heute das wichtigste gewesen. Im großen und Ganzen denke ich auch, dass das Unentschieden in Ordnung geht weil es über das ganze Spiel eine ausgeglichene Begegnung war:"

Die Besten:

Rene Mjka (ST) - SV Wienerberg

Alberin Kokollari (MIT) - Fav AC

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter