betboo - tipobet365 - yerli film izle

2:0 bei ASV 13 - Slovan klettert in der Tabelle weiter nach oben

Ein Samstagspiel in der 10. Runde der Wiener Stadtliga lautete ASV 13 gegen den SK Slovan HAC. Die Heimmannschaft steht nach einem sehr guten Saisonstart auf dem fünften Tabellenrang und möchte auch gegen Slovan die nächsten Punkte sammeln. Nach zuletzt vier Siegen in Folge gehen die Hausherren mit breiter Brust in das Duell gegen den Tabellennachbarn. Die Gäste möchten nach zuletzt eher schwachen Leistungen endlich mal wieder einen Sieg einfahren und an der Tabellenspitze dran bleiben. Nach einer umkämpften ersten Hälfte und einem guten Spiel setzten sich die Gäste schlussendlich mit 2:0 durch.

 

Teams neutralisieren sich

Vor rund 120 Zuschauern kommen beide Mannschaften nur langsam in das Spiel. Die Hausherren versuchen immer wieder offensive Akzente zu setzen und probieren die Kontrolle zu übernehmen, während die Gäste vor allem durch Konter immer wieder kleine Nadelstiche setzen konnten. Beide Teams zeigen eine gute Leistung und sorgen für ein munteres Fußballspiel, welchem jedoch zunächst noch die Tore fehlen. In einer sehr fairen Partie entwickelt sich ein offener Schlagabtausch jedoch ohne die ganz großen Torchancen, wodurch es zur Pause verdient 0:0 steht.

Slovan wird stärker

In der zweiten Spielhälfte werden die Gäste von Minute zu Minute stärker und übernehmen langsam aber doch die Kontrolle über das Spiel wobei sie sich gegen gut stehende Hietzinger sehr schwer tun. Die Hausherren verlieren im Laufe der Partie den Mut und schaffen es in der zweiten Hälfte nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. In der 67. Minute ist es dann soweit und die Gäste schafften es zum ersten Mal das Abwehrbollwerk der Heimmannschaft zu bezwingen. Toni Srok ist es der mit seinem zweiten Saisontreffer die mittlerwile verdiente Führung für die Gäste erzielt. Sichtlich geschockt durch den Gegentreffer verschlafen die Hausherren die nächsten Minuten vollkommen und kassieren promt das nächste Gegentor. Diesmal ist Hichem Ben Nasr zur Stelle und sorgt für die 2:0 Führung für Slovan (69.). In weiterer Folge passierte nicht mehr viel erwähnenswertes wodurch die Siegesserie von ASV reißt.

Gerhard Werner (Trainer Slovan):

,, Es war heute eine sehr umkämpfte Partie in der es uns der ASV sehr schwer machte und kaum Chancen zu ließ. Letztendlich bin ich sehr zufrieden mit der Leistung und finde, dass wir uns den Sieg verdient haben."

Die Besten:

Keiner - ASV 13

Toni Srok (MIT), Thomas Janschitz (VER) - Slovan HAC

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter