betboo - tipobet365 - yerli film izle

1:0 gegen WAF Brigittenau - Mauer feiert wichtigen Heimsieg

In der 11. Runde der Wiener Stadtliga trafen die Sportunion Mauer auf WAF Vorwärts Brigittenau. Die Heimmannschaft wollte nach zwei Niederlagen in Folge wieder auf die Erfolgsschiene finden und wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln. Die Gäste mussten unter der Woche im Cup antreten und wollen den Schwung aus dem gewonnenen Cupmatch mit in die Liga nehmen. Nach einer umkämpften Begegnung setzten sich die Hausherren schlussendlich mit einem Mann weniger mit 1:0 durch und schließen somit aufs Tabellenmittelfeld auf. Für die Gäste hingegen war es die dritte Liganiederlage in Folge.

 

Mauer mit der wichtigen Pausenführung

Unter perfekten Wetterbedingungen sehen die Zuschauer von Beginn an eine sehr umkämpfte Partie in der beide Teams von Anfang an versuchen die Kontrolle zu übernehmen und offensive Akzente zu setzen. Die Heimmannschaft kommt vor allem immer wieder durch Konter zu gefährlichen Torchancen und drängt auf den Führungstreffer. Nach einer guten halben Stunde war es dann auch soweit, Felix Langbrucker trifft in der 29. Minute ins gegnerische Tor und sorgt für die Führung für die Hausherren. In weiterer Folge kommt auch die Gästemannschaft immer wieder zu guten Tormöglichkeiten, allerdings ohne Erfolg.

WAF verpasst Punkt in Überzahl

Die zweite Hälfte bleibt weiterhin genauso umkämpft wie vor der Pause. Immer wieder kommt es zu harten Zweikämpfen und einigen kleinen Fouls, jedoch hat der Schiedsrichter alles unter Kontrolle. Unter anderem sieht der Torschütze von Union Mauer nach einem Foul in der 52. Minute die erste gelbe Karte der Partie. Diese sollte noch folgen haben, denn nach 70 gespielten Minuten sieht Felix Langbrucker nach einem harten Einsteigen seine zweite gelbe Karte und muss somit vorzeitig unter die Dusche. In Überzahl drücken die Gäste jetzt auf den Ausgleich und setzen sich in der gegnerische Hälfte fest. Jedoch steht die Abwehr der Heimmannschaft äußerst kompakt und hält dem Druck bis zum Schluss stand und sichert somit wichtige drei Punkte.

Robert Popovits (Trainer Sportunion Mauer):

Die gesamte Mannschaft hat heute eine super Moral gezeigt und hat sich den Sieg durch die Einstellung sehr verdient. Ich bin froh, dass wir auch nach der roten Karte die drei Punkte über die Zeit retten konnten."

Die Besten:

Stefan Stech (TW) - Sportunion Mauer

Keiner - WAF Brigittenau

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter