betboo - tipobet365 - yerli film izle

6:2 gegen ASV 13 - Vienna souveräner Winterkönig!

Dass der First Vienna FC 1894 als Tabellenführer der Wiener Stadtliga-Saison 2019/2020 überwintert, war bereits seit letzter Woche klar. Im Heimmatch der 15. und letzten Runde in diesem Kalenderjahr, unterstrich man jedoch nocheinmal seine Poleposition und feierte einen klaren 6:2-Kantersieg gegen die Mannschaft von Thomas Moser, ASV 13. Die Truppe von Peter Hlinka legte dabei einen absoluten Blitzstart hin, führte nach 40 Minuten bereits mit 5:0 und ließ die Gäste in Halbzeit zwei nur ein wenig herankommen. Letztlich stand ein ungefährdeter 11. Sieg im 15. Saisonspiel fest.

Gäste wissen nicht wie ihnen geschieht!

Die Partie verlief von Beginn an wie auf einer schiefen Ebene. ASV 13, letzte Woche noch mit einem knappen Heimsieg gegen den FC Stadlau, fand überhaupt keine Mittel gegen den Tabellenführer, der sich nach etwas mehr als einer Viertelstunde in einen Rausch zu spielen begann. Den ersten der sechs Treffer markierte Mensur Kurtisi jedoch aus einem Foulelfmeter, den er souverän zum 1:0 verwandelte (17.). Wenige Minuten später stand er schon wieder goldrichtig und erzielte das 2:0 für die Vienna (21.). Es war das 12. Saisontor des 33-jährigen Mittelstürmers. Dem um nichts nachstehen wollte sein Kollege Mario Konrad, der wiederum nur kurze Zeit später schon auf 3:0 erhöhte (25.). Auch Konrad hält bei mittlerweile 11. Saisontoren. Es war dies zudem schon etwas wie eine kleine Vorentscheidung im Spiel. Doch die Hausherren gaben sich mit diesem Vorsprung nicht zufrieden, machten einfach weiter mit dem Toreschießen. Bernhard Fucik stellte auf 4:0 (38.) und nur 2 Minuten später machte er dann auch gleich das 5:0 (40.). Damit hatten es die Gäste vorerst einmal überstanden, der Halbzeitpfiff führte beide Teams in die Kabinen.

Moser-Elf kann verkürzen, Hausherren fixieren halbes Dutzend!

Im zweiten Durchgang schraubte die Vienna das Tempo dann ein wenig zurück, ASV 13 kam so zu mehr Spielanteilen und auch Möglichkeiten, die man in Treffer ummünzen konnte. Julian Dorrek konnte unmittelbar nach Wiederanpfiff auf 1:5 verkürzen und nach etwa einer Stunde gelang es Dilber Aujla aus einem Elfmeter das zweite Tor seiner Mannschaft zu machen (59.). Das war es jedoch auch schon wieder, weitere Treffer sollten nicht gelingen. Im Gegenteil, man erhielt auch noch den sechsten Gegentreffer. Keisuke Iida stellte auf 6:2 und fixierte so den klaren Heimsieg des Tabellenführers.

Mit der Vienna überwintert die klar stärkste und konstanteste Mannschaft auf dem 1. Platz der Wiener Stadtliga. Auch im letzten Spiel des Jahres, gegen den ASV 13, zeigte man von Beginn an seine überragende Klasse und machte bereits in der ersten Halbzeit alles klar. In Summe war es ein souveräne Vorstellung. Für die Gästemannschaft mit Trainer Thomas Moser war es zwar kein schöner Abschluss, in Summe darf man mit der ersten Halbzeit der Saison nicht unzufrieden sein, kann man doch auf Rang 9 überwintern.

 

Die Besten: Mensur Kurtisi (MS), Bernhard Fucik (RA) - First Vienna FC 1894

keiner - ASV 13

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter