betboo - tipobet365 - yerli film izle

3:1 gegen Mannswörth - Austria XIII auch auswärts souverän!

Die 17. Runde der Wiener Stadtliga brachte gleich zum Auftakt eine durchaus interessante Begegnung zwischen dem SC Mannswörth und FV Austria XIII - Auhof Center. Während die Gäste die Auftaktrunde dank eines späten Siegestores gegen SV Donau gerade noch für sich entscheiden konnten, gab es für die Mannschaft von Mannswörth-Trainer Wolfgang Prochaska beim SK Slovan HAC nichts zu holen. Und auch diesmal stand man nach 90 Minuten ohne weitere Punkte da, unterlag vor knapp 100 Zuschauern zuhause dem Titelmitfavoriten mit 1:3. Die Mannschaft von Michael Keller hingegen konnte den zweiten Sieg im zweiten Spiel holen und trat dabei wesentlich souveräner als noch vergangenes Wochenende auf.

Frühe Führung spielt Favoriten in die Hände!

Dass die Gäste als Favorit zu den Niederösterreichern angereist sind, war bereits vor der Partie klar. Diesen Status konnte man dann auch von Beginn an unter Beweis stellen. Nach nur 7 Minuten sorgte Mittelfeldspieler Peter Schützenhöfer für die frühe Führung für den Tabellenzweiten (7.). Mit diesem Vorsprung spielte es sich natürlich leichter weiter. Die Hausherren zeigten sich zwar mutig und kamen ebenfalls zu Möglichkeiten, wirklich gefährdet war die Führung der Gäste jedoch nicht. Ganz im Gegenteil. Noch vor der Pause konnte man nachlegen. Milos Jovanovic sorgte noch vor dem Halbzeitpfiff für klare Verhältnisse und so auch für den Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel souverän!

Die Keller-Elf zeigte sich auch im zweiten Durchgang von einer ihrer besten Seiten und kontrollierte das Spiel. Beim Stand von 2:0 war das auch "leicht". Mannswörth versuchte zwar nochmal ins Spiel zu kommen, Durchkommen gab es allerdings kaum eines. Zu gut stand die Gästeabwehr. Die wiederum sorgten knapp 10 Minuten vor Ende des Spiels dann für die Vorentscheidung. Nikola Ivic, der bereits vergangene Woche spät für den Auftaktsieg sorgte, traf per Foulelfmeter zum 3:0 (79.). Kurz danach gerieten Mannswörth-Torjäger Andreas Buger und Austria-Akteur Mario Senegacnik aneinander und wurden deshalb beide mit Rot des Feldes verwiesen (83.). Das 1:3 durch Yuri Grijo Nagy Bom kurz vor Schluss war da dann nur mehr Ergebniskosmetik (88.).

Durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel im Frühjahr konnte sich FV Austria XIII - Auhof Center in der Tabelle bis auf 3 Punkte an den Tabellenführer Vienna heranschieben. Dieser ist allerdings erst am Samstag im Einsatz. Für Mannswörth war es hingegen die zweite Niederlage im zweiten Spiel, eine Leistungssteigerung wird in den nächsten Wochen notwendig sein um den Anschluss ans vordere Mittelfeld nicht zu verlieren.

 

Die Besten: Keiner - SC Mannswörth

Peter Schützenhöfer (MIT) - FV Austria XIII - Auhof Center

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten