betboo - tipobet365 - yerli film izle

5:1 bei Post SV - Austria XIII wird Favoritenrolle gerecht!

Mit einer wirklich sehr überzeugenden Vorstellung fuhr der FC Austria XIII - Auhof Center in der 1. Runde der neuen Saison in der Wiener Stadtliga gleich den ersten Saisonsieg ein. Im Auswärtsmatch bei Post SV Wien gab man sich keine Blöße und lieferte eine wahre Machtdemonstration ab. Auf einem übel zugerichteten Platz konnte man der harten Gangart der Hausherren stets entkommen und sich so in einen wahren Rausch spielen. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:1-Sieg, der die Mannschaft von Trainer Michael Keller nach dem Auftakt als Tabellenführer zeigt.

Wie auf schiefer Ebene!

Das Team von Post-Trainer Franz Viertl stand von Beginn an auf verlorenem Posten. Die mindestens um zwei Klassen stärkeren Gäste aus dem 14. Wiener Gemeindebezirk ließen vom Anstoß an keine Zweifel aufkommen wer hier die 3 Punkte mit nach Hause nehmen will. Nach nicht einmal einer Viertelstunde schlug man bereits das erste Mal zu. Patrick Neureiter sorgte nach guter Aktion für das 1:0, das nur den Auftakt einer Reihe von schönen Toren machte (13.). Nur Minuten später war Agron Mala bei einem Elfmeternachschuss zur Stelle und machte das 2:0 (22.). Danach ließ man die Zügel ein wenig schleifen, ohne jedoch auch nur annähernd in Bedrängnis zu geraten. Zur Pause führte man verdient mit 2:0.

Volle Konzentration auch nach Seitenwechsel!

Wer jedoch dachte, dass die Gäste nach der Halbzeitpause ähnlich locker weitermachen könnten, wurde relativ schnell eines Besseren belehrt. Nur knapp 10 Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Danijel Radosavljevic mit dem 3:0 endgültig dafür, dass sich am Ausgang der Partie nichts mehr ändern würde (55.). Florian Gaugusch mit dem 4:0 (65.) und Stefan Nemetz mit dem fünften Treffer (80.) sorgten dann für einen Kantersieg zum Auftakt. Den Hausherren, die über die gesamte Spielzeit nicht wirklich gefährlich vor das Tor von Austria XIII kamen, konnten sich zumindest über Ergebniskosmetik freuen - bezeichnend, dass das 1:5 ein Eigentor von Gäste-Tormann Dejan Pantovic war.

Michael Keller (Trainer FC Austria XIII - Auhof Center) nach dem klaren Auswärtssieg:

"Wir waren schon vor dem Spiel das erste Mal richtig überrascht und zwar über die wirklich miserablen Platzverhältnisse. Da haben wir sofort die Parole "Kein Rückpass zum Tormann" ausgegeben. Dann kam noch die durchaus harte Gangart des Gegners dazu. Wir haben uns jedoch von all den Umständen nicht beeinflussen lassen, unser Spiel durchgezogen und toll kombiniert. Ich bin wirklich mehr als zufrieden mit der Vorstellung!"

 

Die Besten: keiner - Post SV

Agron Mala (ST), Stefan Nemetz (ST), Vitalie Bordian (VT) - FC Austria XIII - Auhof Center

 

Marco Wiedermann

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten