betboo - tipobet365 - yerli film izle

0:0 - Slovan vergibt beinahe ein Dutzend Chancen gegen ASV 13!

In der 2. Runde der Wiener Stadtliga gastierte die Mannschaft von SK Slovan HAC Trachten Witzky-Trainer Gerhard Werner beim ASV 13 im 13. Wiener Gemeindebezirk. Dass es im Duell zwischen diesen beiden Mannschaften keinen Sieger gab, grenzt jedoch nahezu an ein Wunder. Denn speziell die Gäste vergaben derart viele Möglichkeiten, damit hätte man locker zwei oder drei Matches gewinnen können. So musste man sich am Ende beim eigenen Tormann bedanken, der, wenn auch selbst mitverschuldet, einen Elfmeter der Hausherren hielt und so zumindest einen Punkt rettete. Ein Punkt, der den Chefcoach jedoch nicht wirklich glücklich stimmte.

Erste Halbzeit ausgeglichen!

Es war über die gesamte Spielzeit ein Spiel mit hohem Tempo. Speziell im ersten Durchgang war die Partie offen und beide Teams kamen zu ihren Möglichkeiten, hatten Spielanteile. Die Mannschaft von ASV-Trainer Anton Grubesic versucht sein Glück in schnellen Kontern um der Hintermannschaft von Slovan so möglichst Probleme zu bereiten. Ein bis zwei gute Chancen hatte man so. Doch auch die Gäste hatten immer wieder Möglichkeiten auf Tore, es gelang ihnen jedoch teilweise aus bester Position nicht, den Ball im Tor unterzubringen.So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen.

Mögliches Siegestor aberkannt!

Der zweite Durchgang war dem ersten sehr ähnlich. Chancen über Chancen, speziell für die Gäste - doch Tore wollten einfach keine fallen. Nach einer knappen Stunde, war dann ein Jubelschrei zu hören, jedoch nur kurz. Denn da gelang Vlade Janjic ein erfolgreiches Pressing, spielte den Ball zu David Stojanovic, der den Ball cool im Tor unterbrachte. Doch das Schiesdrichterteam hatte etwas dagegen, entschied nach kurzem Zögern auf Abseits. Eine sehr knappe und auch ein wenig strittige Entscheidung. Kurz darauf hatte man aus Sicht der Gäste jedoch auch noch Glück. Nach einem schlechten Pass von Slovan-Torhüter Paukner und darauffolgenden Foul an der Strafraumgrenze, entschied der Referee auf Elfmeter. Diesen hielt Paukner jedoch gekonnt und besserte seinen Fehler schnell wieder aus. Auch danach hatte Slovan noch beste Möglichkeiten, nutzte diese jedoch nicht und so blieb es beim 0:0.

Gerhard Werner (Trainer Slovan HAC Trachten Witzky) nach den verlorenen zwei Punkten:

"Das war eine wirklich sehr enttäuschende Begegnung. Wir hatten Möglichkeiten für mindestens zwei Spiele und es gelang uns einfach nicht den Ball im Tor unterzubringen. Vermutlich hätten wir aus einem Meter auch noch daneben geschossen und in den nächsten zwei Stunden auch nicht getroffen. Solche Tage gibt es und schlussendlich kann man froh sein nicht verloren zu haben. Trotzdem ist das Ganze sehr enttäuschend."

 

Die Besten:

ASV 13: Eduardo Helbl (TW)

SK Slovan HAC Trachten Witzky: -

 

Marco Wiedermann

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten