Vereinsbetreuer werden

2:1 in Gerasdorf - Keller-Elf gelingt Nachhol-Auftakt nach Maß!

"Ich war während des Spiels überrascht wie souverän wir über die 90 Minuten hinweg aufgetreten sind. Das Ergebnis ist zwar knapp aber eigentlich gab es an unserem Auswärtssieg nie etwas zu rütteln." Michael Keller, Cheftrainer des FV Austria XIII Auhof Center, zeigte sich nach dem 2:1-Auswärtssieg beim SV Gerasdorf Stammersdorf zum Auftakt der Nachholrunden mehr als zufrieden. Speziell in Halbzeit eins war von den Hausherren mit Neo-Coach Jürgen Halper kaum etwas zu sehen.

Elfmeter bringt Führung!

Die Gäste brauchten knapp 10 bis 15 Minuten um dann immer besser ins Spiel zu finden. Von Minute zu Minute wurde die Keller-Truppe stärker und kam auch zur einen oder anderen Möglichkeit. Gebraucht hat es dann allerdings eine tolle Einzelaktion von Patrick Neureiter der mit einer gekonnten Bewegung zunächst zwei Gegenspieler aussteigen ließ und dann im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Alexander Fleischer zögerte keine Sekunde und zeigte auf den Punkt. Diese Möglichkeit ließ sich Stürmer Stefan Nemetz nicht entgehen und verlud Keeper Mistelbauer gekonnt (26.). Auch in weiterer Folge waren die Gäste das spielbestimmende Team. Bezeichnend für die Harmlosigkeit der Hausherren: der erste Schuss Richtung Tor von Dejan Pantovic kam in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als ein Freistoß sein Ziel nur knapp verfehlte (46.). 

Umstellung bringt mehr Gefahr!

In Halbzeit zwei stellte Jürgen Halper dann sein System auf drei Sturmspitzen um und konnte so mehr Druck auf die Abwehr der Gäste ausüben. Immer wieder versuchte man es mit langen Bällen, so kam man unweigerlich immer wieder gefährlich Richtung Strafraum. Das Tor machten jedoch erneut die Mannschaft von Michael Keller. Erneut aus einer Standardsituation. Nach einem Eckball von der linken Seite stand Robert Kresser an der ersten Stange genau richtig und verlängerte die Ball ins lange Eck zum 2:0 (72.). Aufgeben wollten sich die Gäste jedoch auch nicht und so wurde man ein paar Minuten vor Schluss auch nochmal belohnt. Ebenfalls nach Foulspiel im Strafraum trat Lukas Heinicker zum fälligen Elfmeter an und verwandelte sicher zum Anschlusstreffer (84.). Doch zu mehr sollte es schlussendlich nicht mehr reichen. Es blieb beim knappen aber verdienten 2:1-Sieg für Austria XIII.

Michael Keller (Trainer FV Austria XIII Auhof Center) nach der Partie:

"Nach meiner Sperre aus dem letzten Match vor der langen Pause, musste ich auf der Tribüne Platz nehmen und war offiziell nicht als Trainer vertreten, konnte meine Mannschaft aber natürlich sehr gut beobachten, wenn auch nicht coachen. Ich war während des Spiels überrascht wie souverän wir über die 90 Minuten hinweg aufgetreten sind. Das Ergebnis ist zwar knapp aber eigentlich gab es an unserem Auswärtssieg nie etwas zu rütteln. Wir haben ein wenig gebraucht um ins Spiel zu kommen, auch weil wir erstmals nach langer Zeit wieder auf Naturrasen gespielt haben. Am Ende ist es aber ein verdienter Sieg gewesen. Beide Teams haben eine gute Vorstellung geboten."

 

Die Besten:

SV Gerasdorf Stammersdorf: Jakob Mistelbauer (TW)

FV Austria XIII Auhof Center: Stefan Nemetz (ST), Robert Kresser (VT)

 

Marco Wiedermann

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!