Vereinsbetreuer werden

FC Stadlau und der WAF Vorwärts Brigittenau trennen sich 1:1 Unentschieden

Der FC Stadlau traf im Heimspiel auf den WAF Vorwärts Brigittenau. Beide Mannschaften sind im unteren Teil der Tabelle angesiedelt und wollten und mit einem Sieg wichtige Punkte machen um nicht weiter im Tabellenkeller zu sitzen. Vor allem die Gäste wollten nach dem kürzlich gewonnen Heimspiel zeigen, dass sie auch auswärts nicht einfach zu bespielen sind. Letztendlich mussten sich die Teams mit einem gerechten 1:1 Unentschieden zufriedengeben. 

Gäste in der ersten Hälfte besser

Nach dem der viele Regen vor dem Spielbeginn den Platz weich machte, hatte man am Anfang die Befürchtung, dass beide Mannschaften ihre Probleme mit dem Untergrund haben würden. Das Spiel gestaltete sich aber Abwechslungsreich ab der ersten Minute. Der FC Stadlau versuchte gleich am Anfang mit langen Ballstafetten den Gegner viele Meter laufen zu lassen. Doch auch die Gäste probierte mit einem schnellen Umschaltsspiel früh zu ihren Torchancen zu gelangen. Es war von Anfang an ein sehr zweikampfbetontes Spiel, wo beide Mannschaften ihren unbedingten Siegeswillen zeigten. Die erste gute Chance im Spiel hatten die Gäste, nach schöner Flanke von der rechten Seite setze Almar Mujkic den Ball per Kopf nur wenige Zentimeter am Tor vorbei. Vom FC Stadlau gab es in der ersten Viertelstunde der Partie keine Großchance. Je länger das Spiel dauerte umso mehr Kontrolle hatte der WAF Vorwärts Brigittenau über das Spiel. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnten die ca. 150 Zuschauer das erste Tor bestaunen. Nach dem Marc Steger auf der rechten Seite eine schöne Flanke machte, schoss Muhammed Özturgut den Ball zum 1:0 für die Gäste ins Tor. Zu diesem Zeitpunkt ging die Führung für den WAF Vorwärts Brigittenau in Ordnung, da sie mehr fürs Spiel machten. Der FC Stadlau war nach dem Gegentreffer hoch motiviert den Ausgleich vor der Pause zu erzielen. Doch der Torwart der Gäste hatte mit ein zwei guten Paraden maßgeblichen Anteil das seine Mannschaft mit einer Führung in die Pause ging. 

FC Stadlau in der zweiten Hälfte besser

Nach der Pause ging es in dieser Tonart weiter. Die Mannschaft von Trainer Stefan Kenesei wollte nach dem Wiederanpfiff so schnell als möglich den Ausgleich erzielen. In der 53. Minute war es auch soweit. Nach dem die Hintermannschaft der Gäste ein wenig aufgerückt waren, konnte der FC Stadlau einer seiner schnellen Kontersituationen nutzen. Tomoya Kitazawa machte den 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften versuchten ab diesem Zeitpunkt in Führung zu gehen, aber entweder hielten die Tormänner auf beiden Seiten die Bälle oder der letzte Pass kam nicht an. Daher versuchten beide Trainer mit Auswechslungen neue und frische Kräfte für das Spiel zu bringen. Den letzten großen Aufreger gab es Aufgrund eines Ausschlusses für Gabriel Bayer vom FC Stadlau. Nach dem Spiel konnten beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein. 

“Mit gerechten Unentschieden zufrieden”

Nach der Partie sagte der Trainer des WAF Vorwärts Brigittenau, Khajik Jerjes, im Gespräch: “Es war ein sehr temporeiches Spiel mit vielen Zweikämpfen, mit der gezeigten Leistung bin ich sehr zufrieden”. 

Der FC Stadlau spielt in der nächsten Runde auswärts gegen den SR WGFM Donaufeld und der WAF Vorwärts Brigittenau zu Hause gegen den Post SV. 

Beste Spieler: 

FC Stadlau: Tomoya Kitazawa (Mittelfeld)

WAF Vorwärts Brigittenau: Michael Höfler (Torwart), Muhammed Özturgut (Mittelfeld)

Lukas Wiedermann 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!