Vereinsbetreuer werden

2:0 bei Austria XIII - Schwechat siegt trotz Ausfällen!

"Wir haben diese Woche einige Ausfälle zu verzeichnen gehabt. Angefangen von Fatlum Kreka bis zu Aleksandar Palalic haben wir einige Akteure nicht einsetzen können und dafür hat es die Mannschaft sehr gut gemacht." Der 2:0-Auswärtssieg des SV Schwechat bei FV Austria XIII Auhof Center war für den Cheftrainer der Gäste, Senad Mujakic, in Anbetracht der Umstände ein nicht selbstverständlicher. Zwei Standardsituationen entschieden am Schluss die Partie, in der die Hausherren erneut nichts Zählbares mitnehmen konnten.

Schwechat spielbestimmend

Die Gäste knüpften dort an, wo sie letzte Woche beim mehr als überzeugenden 5:0-Heimsieg gegen SK Slovan aufgehört haben. Mit einer umgestellten Viererkette versuchte man durch Ballbesitz zum Erfolg zu kommen. Spielerisch klar die bessere Mannschaft, musste man nach etwas mehr als 20 Minuten jedoch den nächsten verletzungsbedingten Rückschlag hinnehmen. Anel Dosljak musste nach einer unglücklichen Aktion verletzt vom Feld, er wurde durch Peter Safranek ersetzt. Die Verletztenliste wird dadurch immer länger. Doch auch davon ließ man sich nicht abhalten, kam nach einigen Halbchancen kurz vor der Pause nach einem Foul im Strafraum vom Elferpunkt doch noch zur Führung. Emre Yilmaz verwertete den Strafstoß ganz sicher zum 1:0 für Schwechat, mit dem es dann auch in die Pause ging (45.+1).

Freistoß als Vorentscheidung

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel setzte Oliver Wieneritsch einen Freistoß perfekt in die Maschen der Hausherren und sorgte damit quasi für eine Vorentscheidung (48.). Danach übernahmen die Gastgeber zusehends das Kommando und kamen ebenfalls zu guten Möglichkeiten, in denen Schwechat-Torhüter Haydar Bayram das eine oder andere Mal rettend eingreifen musste. Immer wieder kam man aber auch zu Möglichkeiten, die schnellen Gegenzüge konnten aber nicht zur Entscheidung genutzt werden. Am Ende brachte man das Ergebnis aber doch über die Zeit.

Senad Mujakic (Trainer SV Schwechat) nach dem Match:

"Wir haben diese Woche einige Ausfälle zu verzeichnen gehabt. Angefangen von Fatlum Kreka bis zu Aleksandar Palalic haben wir einige Akteure nicht einsetzen können und dafür hat es die Mannschaft sehr gut gemacht. Die Abwehrkette mussten wir komplett umstellen. Vor der Pause waren wir besser, hätten höher führen können. Nach der Pause war der Freistoßtreffer sehr wichtig, weil danach ist Austria XIII aufgekommen, hatte selber Möglichkeiten. Unsere Konterchancen konnten wir in dieser Phase nicht so zu Ende spielen wie wir uns das vorgestellt haben. Am Ende geht der Sieg aber in Ordnung."

 

Torfolge: 0:1 Emre Yilmaz (45.+1 - Elfmeter), 0:2 Oliver Wieneritsch (48.)

 

Die Besten:

Austria XIII: keiner

SV Schwechat: Oliver Wieneritsch (ST)

 

MW

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!