Vereinsbetreuer werden

Souveräner Dreier von Austria XIII gegen SK Slovan HAC!

Austria XIII Auhof Center
SK Slovan HAC

"Das Spiel war nicht berauschend aber wir spielen aktuell sehr ergebnisorientiert und das ist was zählt." Michael Keller, Trainer von FV Austria XIII Auhof Center, erreichte mit seiner Mannschaft gestern Nachmittag einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen SK Slovan HAC Trachten Witzky. Über weite Strecken der Partie waren die Hausherren das spielbestimmende Team, hatten auch mehr und die besseren Möglichkeiten. Am Ende ging der klare Heimsieg auch in Ordnung.


Erste Möglichkeit Tor

100 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Austria XIII Auhof Center schlägt – bejubelten schon in der fünften Minute den Treffer von Marlon Buck zum 1:0. Nach einer super herausgespielten Aktion über fünf Stationen im Mittelfeld, kam der Ball zum Stürmer und der ließ Slovan-Trainer Aleksandar Randjelovic keine Chance. Für die Hausherren zum psychologisch günstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Vitalie Bordian per Freistoß das 2:0. Mit der Führung für Austria XIII ging es in die Halbzeitpause.

Kurzer Hänger ändert nichts am Sieg

Nach dem Seitenwechsel merkte man den unter der Woche ins Mannschafstraining zurückgekehrten Spielern in der Keller-Elf ein wenig die Belastung an. "Da dachte ich kurz, dass es noch problematisch werden könnte", so der Cheftrainer. Nach Rot für Slovan-Keeper Randjelovic nach Torchancenverhinderung war dann der Deckel drauf. Austria XIII ließ sich den Heimsieg nicht mehr nehmen. Benedikt Martic stellte schließlich in der 84. Minute den 3:0-Sieg für Austria XIII Auhof Center sicher. Nach einem weiten Abschlag, verschätzte sich die Hintermannschaft der Gäste und der junge Angreifer gewann einen Schnittball, schob ins Tor ein. Schlussendlich verbuchte Austria XIII gegen SK Slovan HAC Trachten Witzky einen überzeugenden Heimerfolg.

Michael Keller (Trainer FV Austria XIII Auhof Center) nach dem Sieg:

"Ein absolut verdienter Sieg, weil wir in allen Belangen besser waren. Das Spiel war nicht berauschend aber wir spielen aktuell sehr ergebnisorientiert und das ist was zählt. Es ist ja außerdem ein Bezirskderby und da ist es auch immer wichtig, den Zuschauern etwas zu bieten. Essentiel ist auch, dass wir in letzter Zeit wenig bis keine Gegentore bekommen und vorne unsere Qualitäten zeigen können."

Während Austria XIII Auhof Center am kommenden Sonntag ASV 13 empfängt, bekommt es SK Slovan HAC am selben Tag mit SC Ostbahn XI zu tun.

Wiener Stadtliga: Austria XIII Auhof Center – SK Slovan HAC Trachten Witzky, 3:0 (2:0)

  • 5
    Marlon Buck 1:0
  • 44
    Vitalie Bordian 2:0
  • 84
    Benedikt Martic 3:0