Vereinsbetreuer werden

1:1 - Kaum Höhepunkte zwischen Wienerberg und WAF!

SV Wienerberg
WAF Vorwärts

"Das Spiel war von beiden Mannschaft nicht besonders gut." Khajik Jerjes, Trainer des WAF pinova Telekom, war von der Begegnung gegen den SV Wienerberg nicht besonders angetan. Das Spiel zwischen den beiden Teams endete 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Das Hinspiel war ebenfalls eine knappe Angelegenheit gewesen, WAF Vorwärts hatte sie letztendlich mit 2:1 für sich entschieden.


Ausgeglichenes Match

So richtig ins Spiel finden wollte keine der beiden Mannschaften. WAF trat ein wenig aktiver auf, Wienerberg aber war präsenter in den Zweikämpfen. Höhepunkte gab es kaum. Tore bekam man vor dem Pausenpfiff dann aber doch noch zu sehen und zwar auf jeder Seite eins. 80 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für SV Wienerberg schlägt – bejubelten in der 34. Minute den Treffer von Andre Sliskovic per Strafstoß zum 1:0. WAF reagierte und kam noch vor der Pause zurück. Zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit (43.) traf Clinton Osaro per Nachschuss zum Ausgleich für WAF.

Keine weiteren Treffer

Der zweite Durchgang verlief größtenteils ereignislos. Keines der beiden Teams konnte sich noch einen Vorteil herausspielen. Der Schlusspfiff durch Schiedsrichter Faruk Celebi setzte allen Hoffnungen auf weitere Treffer ein Ende. Es blieb letztlich bei der Punkteteilung.

Khajik Jerjes (Trainer WAF pinova Telekom) nach dem Remis:

"Das Spiel war von beiden Mannschaft nicht besonders gut. Reingekommen sind beide nicht wirklich und auch Chancen gab es nicht viele zu verzeichnen. Glücklicherweise sind wir noch vor der Pause zurückgekommen und konnten den wichtigen Ausgleich machen. In der zweiten Halbzeit verlief das Match weiter ausgeglichen, da hatten wir eventuell in der einen oder anderen Phase Pech, trotzdem geht das Remis in Ordnung."

Am nächsten Sonntag reist SV Wienerberg 1921 zu SR WGFM Donaufeld, zeitgleich empfängt WAF FC Stadlau.

Wiener Stadtliga: SV Wienerberg 1921 – WAF Vorwärts Brigittenau, 1:1 (1:1)

  • 43
    Clinton Osaro 1:1
  • 34
    Andre Sliskovic 1:0