Vereinsbetreuer werden

3:0 gegen Wienerberg - SR Donaufeld auf Aufstiegskurs!

SR WGFM Donaufeld
SV Wienerberg

"Das Auftreten der Mannschaft über die 93 Minuten war sehr stark und souverän." SR WGFM Donaufeld-Sektionsleiter Werner Gössinger zeigte sich nach dem 3:0 gegen den SV Wienerberg sehr zufrieden. An den Kräfteverhältnissen kamen am Ende keine Zweifel auf. SR WGFM Donaufeld löste die Pflichtaufgabe mit Bravour. Im Hinspiel hatte der Gastgeber für klare Verhältnisse gesorgt und einen 4:1-Sieg verbucht.


Überzeugende Vorstellung

Donaufeld war von Beginn an überlegen, ließ in der Defensive überhaupt nichts anbrennen und sorgte in der Offensive für klare Verhältnisse. Nach einem schönen Pass von Philip Schneider, kam Milan Milovanovic an den Ball und schob aus nicht einmal 10 Metern zur Führung ein.  Vor 150 Zuschauern war der Stürmer zur Stelle. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für SR Donaufeld.

Donaufeld macht alles klar

Doppelpack für den Spitzenreiter: Nach seinem ersten Tor (57.) markierte Antonio Babic wenig später seinen zweiten Treffer (60.). Nach der Beendigung des Spiels durch Referee Dietmar Vojtek feierte SR WGFM Donaufeld einen dreifachen Punktgewinn gegen SV Wienerberg 1921.

Werner Gössinger (Sektionsleiter SR WGFM Donaufeld) nach dem Sieg:

"Das Auftreten der Mannschaft über die 93 Minuten war sehr stark und souverän. Die defensive Arbeit gegen den Ball war äußerst überzeugend. Beide Halbzeiten haben wir gut agiert, hatten nur kleine Verschnaufpausen. In Wirklichkeit muss man aber sagen, dass wir eigentlich keine Chance zugelassen haben und unser Chancen perfekt genutzt haben."

Am kommenden Sonntag trifft SR WGFM Donaufeld auf FC Stadlau, SV Wienerberg spielt am selben Tag gegen SV Dinamo Helfort 15.

Wiener Stadtliga: SR WGFM Donaufeld – SV Wienerberg 1921, 3:0 (1:0)

  • 60
    Antonio Babic 3:0
  • 57
    Antonio Babic 2:0
  • 14
    Milan Milovanovic 1:0