Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

FC Stadlau mit knappen 1:0-Erfolg bei Gerasdorf

Eines der beiden Spiele am Freitagabend der Wiener Stadtliga lautete SV Gerasdorf-Stammersdorf gegen den FC Stadlau. Die Gastgeber konnten ihr letztes Spiel beim SV Wienerberg mit 2:0 gewinnen. Die Gastmannschaft musste sich zuhause gegen den WAF Vorwärts Brigittenau mit einem 1:1-Unentschieden begnügen. Mit einem knappen 1:0-Auswärtserfolg konnte die Kenesei-Elf wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

Keine Tore in der ersten Hälfte

In der ersten Spielhälfte war der FC Stadlau die bessere Mannschaft. Der SV Gerasdorf-Stammersdorf versuchte mit der Gästemannschaft mitzuhalten, man sah dennoch einen qualitativen Unterschied. Die Gäste konnten in der ersten Spielhälfte immer wieder gefährlich vor das Tor kommen, die Großchance war aber nicht wirklich dabei. Die Hausherren versuchten mit vereinzelten Nadelstichen den Gegner zu ärgern, mehr als ein paar Halbchancen fanden die Gastgeber auch nicht vor.

Gabriel Bayer mit Goldtor

In der zweiten Spielhälfte  versuchten die Gäste den Druck zu erhöhen, mit einem Spielerwechsel zur Pause wollte man die Offensive weiter verstärken. Wenige Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Gäste bereits den Torschrei auf den Lippen. Der Schuss von Julian Lakits prallte aber von der Innenstange zurück ins Feld. Nur ein paar Minuten später war der Bann aber gebrochen. In der 54. Spielminute traf Gabriel Bayer zum 1:0 für den FC Stadlau. Der Mittelfeldspieler konnten mit einem guten Zweikampf den Ball in der Nähe vom Strafraum der Gäste gewinnen und mit einem platzierten Schuss, der vermutlich noch leicht abgefälscht war, zum 1:0 treffen. Der FC Stadlau war jetzt richtig in Fahrt und hätte sogar das zweite Tor nachlegen können, diese Chance wurde aber nicht verwertet. Der SV Gerasdorf versuchte musste jetzt reagieren und das machte er auch. 25 Minuten vor Schluss kamen nochmals zwei frische Kräfte für die Schlussoffensive. Mit langen Bällen versuchte die Mannschaft von Trainer Andreas Schneider nochmal alles und drückte auf den Ausgleich. Doch der FC Stadlau rettete das knappe Ergebnis über die Zeit, der Sieg unterstreicht die gute Form der Heimmannschaft.

„Mannschaft hat das gut gemacht“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Stefan Kenesei, im Gespräch: „Diesen Sieg haben wir mit allem verteidigt, was wir hatten, bei Gerasdorf zu gewinnen ist eine schwierige Mission aber die Mannschaft hat das gut gemacht“.  

In der nächsten Runde trifft der SV Gerasdorf-Stammersdorf auswärts auf den Post SV und der FC Stadlau zuhause auf den SV Dinamo Helfort.


Beste Spieler:

SV Gerasdorf-Stammersdorf: keine

FC Stadlau: Gabriel Bayer (Mittelfeld)

Lukas Wiedermann


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter