Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Donau im Heimspiel nur 0:0 gegen WAF

In der Wiener Stadtliga kam es am Samstag zum Spitzenspiel, SV Donau gegen WAF Vorwärts Brigittenau. Die Heimmannschaft musste sich im Schlagerspiel beim FavAC mit 1:2 geschlagen geben. Bei den Gästen sah die Situation etwas anders aus, mit einem 3:2-Heimerfolg gegen Post SV war das Selbstvertrauen da, auch in diesem Spiel zu punkten. Mit einem torlosen Unentschieden konnte vor allem die Gästemannschaft gut Leben.

Tormöglichkeiten so gut wie nicht vorhanden

Der Rasen bei der SV Donau war in keinen perfekten Zustand, dadurch war es für beide Mannschaften schwer guten Kombinationsfußball aufzuziehen. Es war eine unterhaltsame erste Spielhälfte, mit vielen Zweikämpfen, die aber meistens fair geführt wurden. So kamen auch nur wenige Torchancen auf beiden Seiten zusammen. Wenn es mal gefährlicher wurde, hatten die Tormänner immer die passende Antwort. Als der Schiedsrichter zu Pause pfiff konnten die angereisten Fans nur hoffen, dass die zweite Spielhälfte besser werden würde.

Weiter kaum Torchancen

In der zweiten Spielhälfte gab es, zur Enttäuschung der Zuschauer, keine nennenswerte Verbesserung des Spieles. Zwar waren beide Mannschaften weiter bemüht, doch beide Teams hatten zu viele Fehler im Passspiel. Auch mit dem Wechselspieler kam nicht der gewünschte Effekt im Spiel nach vorne. So vergingen die Minuten, je länger das Spiel dauerte umso mehr mussten sich beide Vereine mit dem Gedanken anfreunden, dass dieses Match Torlos zu Ende gehen könnte. Mit diesem 0:0-Unentschieden hat der SV Donau etwas den Kontakt zu den führenden Teams in der Liga verloren.

„Platzverhältnisse schwer“

Nach der Partie sagte der Trainer von WAF Vorwärts Brigittenau, Khajik Jerjes, im Gespräch: „Für beide Mannschaften waren die Platzverhältnisse schwer, wir sind mit dem Punktegewinn trotzdem sehr zufrieden“.  

In der nächsten Runde trifft der SV Donau auswärts auf den SV Gerasdorf-Stammersdorf und der WAF Vorwärts Brigittenau zuhause auf den SK Slovan HAC.

Beste Spieler:
SV Donau: keine

WAF Vorwärts Brigittenau: keine

Lukas Wiedermann


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter