Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Simmeringer SC mit wichtigen 1:0-Erfolg in der Fremde

Das erste Spiel in der 9. Runde der Wiener Stadtliga lautete SC Mannswörth gegen 1. Simmeringer SC. Beide Mannschaften sind im unteren Tabellendrittel angesiedelt und wollten mit einem Sieg weiter nach oben. Die Gastgeber mussten im Auswärtsspiel bei der Austria XIII eine klare 1:5-Klatsche hinnehmen. Bei den Gästen sah es ein wenig besser aus, mit einem 1:1-Unentschieden gegen die Sportunion Mauer konnte ein Achtungserfolg verbucht werden. Mit einem knappen 1:0-Auswärtserfolg konnte der 1. Simmeringer SC den zweiten Sieg in dieser Saison einfahren.

Gäste mit mehr Spielanteilen

In der Anfangshase dieser Partie gab es ein hin und her beider Mannschaften, je länger das Spiel dauerte umso mehr Kontrolle übernahm der 1. Simmeringer SC im Spiel. Der SC Mannswörth versuchte so lange wie möglich, dass 0:0 zu halten. Die Gäste hatten in der ersten Hälfte immer wieder gute Torchancen, zwar nicht Großchancen, man näherte sich den Tor aber immer wieder gefährlich. Die Heimmannschaft spielte weiter tapfer mit und konnte in der ersten Spielhälfte das 0:0 bis zur Pause halten.

Goldtor nach Standardsituation

Nach der Pause hielt der 1. Simmeringer SC den Druck weiter aufwärts. Nach einer Stunde Spielzeit hatte Dejan Slamarski die große Chance zur Führung. Sein Schuss konnte der gegnerische Goalie, mit einer Weltklasse-Parade am Tor vorbeidrehen. Die anschließende Ecke draht Michal Vlcek, Benjamin Soura stand goldrichtig und verwertete die Standardsituation zum 1:0 für die Gäste.  Nach dem Führungstreffer hätte die Mannschaft von Trainer Karl Höflich noch mehr Tore machen können, keiner dieser Möglichkeiten wurden dabei genützt. Von der Heimmannschaft kam in der zweiten Spielhälfte nicht mehr allzu viel und so feierte der 1. Simmeringer SC einen wichtigen 1:0-Auswärtserfolg.

„Das sind drei wichtige Punkte“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Karl Höflich, im Gespräch: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Spiel an sich, das sind drei wichtige Punkte“

In der nächsten Runde trifft der SC Mannswörth auswärts auf die Sportunion Mauer und der 1. Simmeringer SC zuhause auf den FavAC.

Beste Spieler:
SC Mannswörth: keine
Simmeringer SC: Benjamin Soura (Verteidiger), Mateo Zetic (Mittelfeld)

Lukas Wiedermann


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter