Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2:2 zwischen Simmering und 1980 Wien!

1. Simmeringer SC
FC 1980 Wien

"Grundsätzlich bin ich mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden, weil wir auswärts und gegen einen direkten Konkurrenten gespielt haben", war Fadil Mulalic, Trainer des FC 1980 Wien nach dem 2:2-Remis beim 1. Simmeringer SC zufrieden.


Vier Tore

Mehr vom Spiel hatten in Halbzeit eins die Gäste, auch in Führung gingen sie zweimal, doch jedes Mal fingen sie sich den Ausgleich. Milos Despotovic sorgte nach einer Kopfballverlängerung für das  schnelle 1:0 für 1980 Wien erzielte. Doch die Gastgeber ließen sich nicht unterkriegen und glichen 15 Minuten später aus. Dejan Slamarski beförderte das Leder nach einem Freistoß von der Seite zum 1:1 in die Maschen (17.). Wieder nur fünf Minuten später ging die Mulalic-Elf erneut in Führung. Nico Ruziczka ließ seinen gegnerischen Verteidiger mühelos stehen und sich in der 22. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 2:1 für FC 1980 Wien. Der Mannschaft von Trainer Karl Höflich gelang aber auch diesmal nach 15 Minuten der Ausgleich. Peter Safranek nutzte die Chance für Simmeringer SC und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 2:2 ins Netz. Kurz darauf trafen die Gäste noch die Latte.

Latte verhindert Auswärtssieg

Nach der Pause gab es dann weniger Höhepunkte und keine Tore mehr zu sehen. Das lag auch daran weil die Gäste zum zweiten Mal nur die Latte trafen und ihnen so ein möglicher Auswärtssieg verwehrt blieb.

Fadil Mulalic (Trainer FC 1980 Wien):

"Grundsätzlich bin ich mit dem Spiel und dem Ergebnis zufrieden, weil wir auswärts und gegen einen direkten Konkurrenten gespielt haben. Halbzeit eins hatten wir mehr vom Spiel, haben auch die Tore gemacht aber leider nicht immer konsequent verteidigt. Nach der Pause hatten wir mehr Chancen aber dafür weniger vom Spiel. Am Ende geht das Ergebnis in Ordnung."

Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz von 1. Simmeringer SC derzeit nicht. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt drei Siege, vier Remis und sieben Niederlagen. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Simmeringer SC. Von 15 möglichen Zählern holte man nur fünf.

Das Remis brachte 1980 Wien in der Tabelle voran. Der Gast liegt nun auf Rang zehn. Vier Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat FC 1980 Wien derzeit auf dem Konto. Seit fünf Begegnungen hat 1980 Wien das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

1. Simmeringer SC tritt am Freitag, den 18.11.2022, um 19:00 Uhr, bei SV Schwechat an. Einen Tag später (14:00 Uhr) empfängt FC 1980 Wien Sportunion Mauer.

Wiener Stadtliga: 1. Simmeringer SC – FC 1980 Wien, 2:2 (2:2)

  • 37
    Peter Safranek 2:2
  • 22
    Nico Ruziczka 1:2
  • 17
    Dejan Slamarski 1:1
  • 2
    Milos Despotovic 0:1

 

 


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter