Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Schwechat verliert die Tabellenführung!

Austria XIII Auhof Center
SV Schwechat

"Natürlich sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden, weil Schwechat ja eine richtig starke Mannschaft ist", war Michael Keller nach dem 3:1-Heimsieg von Austria XIII Auhof Center gegen den bisherigen Tabellenführer SV Schwechat glücklich. Einen schnellen Rückstand konnten die Gastgeber noch in einen Sieg drehen. Auch die letzte 10 Minuten, als man mit einem Mann weniger spielen musste, konnte man schadlos hinter sich bringen.


Schneller Rückstand als Schock

Keine 120 Sekunden waren gespielt, da zappelte die Kugel schon im Tor der Hausherren. Marcel Kopriva brachte Schwechat in der zweiten Minute nach einer Kopfballverlängerung nach Eckball an der zweiten Stange in Führung. Die Gastgeber brauchten knapp 20-25 Minuten bis man allmählich ins Spiel fand, ab dann war man aber das spielbestimmende Team. Nach einem Gestocher im Strafraum, kam der Ball zu Michael Pechar und der hielt aus 18 Metern drauf und traf genau ins Kreuzeck. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen.

Match gedreht

Halbzeit zwei gehörte dann ganz klar den Gastgebern, die das Spiel immer mehr unter Kontrolle brachten und schließlich das Match auch drehen konnten. Luka Kelava versenkte den Ball in der 59. Minute im Netz von SV Schwechat. Schwechat war gezwungen zu reagieren und fing sich kurz darauf gleich das nächste Gegentor. David Hagmann beförderte das Leder zum 3:1 von Austria XIII über die Linie (62.). Mohammed Ibrahim wurde in der 80. Minute mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, sodass die Heimmannschaft die Schlussphase mit einem Mann weniger bestritt. Mit dem Ende der Spielzeit strich Austria XIII Auhof Center gegen Schwechat die volle Ausbeute ein.

Michael Keller (Trainer Austria XIII Auhof Center):

"Natürlich sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden, weil Schwechat ja eine richtig starke Mannschaft ist. Halbzeit eins haben wir nach dem schnellen Gegentor gebraucht um ins Spiel zu finden. Danach sind wir mit Fortdauer aber immer besser geworden und auch in den 10 Minuten mit einem Mann weniger haben wir geschickt verteidigt."

Im Tableau hatte der Sieg von Austria XIII keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz sechs. Sieben Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat Austria XIII Auhof Center derzeit auf dem Konto. Austria XIII erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Nach 14 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für SV Schwechat 32 Zähler zu Buche, die Tabellenführung musste man durch die Niederlage jedoch an den FavAC abgeben.

Am kommenden Samstag tritt Austria XIII Auhof Center bei SV Wienerberg 1921 an, während Schwechat einen Tag zuvor 1. Simmeringer SC empfängt.

Wiener Stadtliga: Austria XIII Auhof Center – SV Schwechat, 3:1 (1:1)

  • 62
    David Hagmann 3:1
  • 59
    Luka Kelava 2:1
  • 34
    Michael Pechar 1:1
  • 2
    Marcel Kopriva 0:1

 

 


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter