Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Rak rettet Punkt in letzter Minute!

FC 1980 Wien
Sportunion Mauer

"Wir haben dem Titelaspiranten einen Punkt abgenommen und das absolut verdient. Das war ein Abschluss wie ich ihn mir vorstelle." Fadil Mulalic gelang mit seinem FC 1980 Wien ein starker Abschluss des Jahres 2022. Mit einem 2:2 gegen Sportunion Mauer, konnte man das letzte Spiel des Jahres positiv bestreiten. Der Ausgleich in einer äußerst unterhaltsamen Begegnung gelang dabei aber erst in letzter Minute.


Gutes Spiel aber keine Treffer

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Die knapp 150 Zuschauer sahen in Halbzeit eins aber kein schlechtes Spiel. Mauer hatte ein wenig mehr vom Spiel, auch die besseren Chancen, 1980 kam immer wieder nach Standards gefährlich vors Tor. In Summe war das 0:0 aber ein gerechtes Unentschieden.

Spannung bis zum Schluss

Nach dem Seitenwechsel sollte die Torflaute aber zu Ende gehen. Die Hausherren kamen besser aus der Kabine und hatten die ersten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Husein Ademovic und brach für 1980 Wien den Bann (67.). Per Halbvolley stellte er auf 1:0. Doch die Gäste kamen zurück. Nach Foulspiel an der Sechzehnergrenze trat Alexander Frank den fälligen Strafstoß und versenkte den Ball in der 75. Minute im Netz der Heimmannschaft. Dass Sportunion Mauer in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Nikola Ivic, der in der 78. Minute zur Stelle war. Als einige Zuschauer bereits die Gäste als Sieger der Begegnung sahen, schlug der Moment von Robert Rak, der nach Flanke per Kopf zum Ausgleich traf (90.). Die 2:2-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als der Referee die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Fadil Mulalic (Trainer FC 1980 Wien):

"Wir haben dem Titelaspiranten einen Punkt abgenommen und das absolut verdient. Das war ein Abschluss wie ich ihn mir vorstelle. Wir haben zwar erst sehr spät ausgeglichen aber davor hatten wir auch schon gute Möglichkeiten, in denen wir Tore hätten machen können."

FC 1980 Wien geht mit nun 18 Zählern auf Platz zehn in die Winterpause. 1980 Wien verbuchte insgesamt vier Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen. Sechs Spiele ist es her, dass FC 1980 Wien zuletzt eine Niederlage kassierte.

Sicherlich ist das Ergebnis für Sportunion Mauer nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den dritten Rang. Der Angriff von Sportunion Mauer wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 38-mal zu. Sportunion Mauer ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile acht Siege und sieben Unentschieden zu Buche. In den letzten fünf Spielen ließ sich Sportunion Mauer selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Wiener Stadtliga: FC 1980 Wien – Sportunion Mauer, 2:2 (0:0)

  • 90
    Robert Rak 2:2
  • 78
    Nikola Ivic 1:2
  • 75
    Alexander Frank 1:1
  • 67
    Husein Ademovic 1:0

 

 


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter