Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SK Slovan HAC siegt bei FC Stadlau!

FC Stadlau
SK Slovan HAC

"Wir hatten über das Spiel verteilt sehr gute und viele Möglichkeiten, Slovan hat das aber sehr geschickt gemacht, das frühe Tor hat ihnen dabei in die Hände gespielt." Stefan Kenesei, Trainer des FC Stadlau musste zum Abschluss des Jahres 2022 eine 0:2-Niederlage gegen SK Slovan HAC Trachten Witzky hinnehmen. Eine Niederlage die absolut nicht nötig gewesen wäre, aufgrund der intelligenten Vorstellung der Gäste aber auch nicht unbedingt unverdient war.


Blitzstart für Gäste

Slovan erwischte einen Traumstart. Matej Lukic-Grancic traf zum 1:0 zugunsten von SK Slovan HAC (7.). Diese Führung verteidigte man anschließend sehr geschickt, hatte weitere Möglichkeiten. Stadlau übernahm aber in weiterer Folge das Kommando und kam nun ebenfalls zu Chancen. Die Beste ging per Heber über Slovan-Tormann Avila Miranda, aber auch neben das Tor. Die Gäste hatten zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen.

Eiskalt Dreier eingefahren

Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig am Spiel. Stadlau hatte die Spielkontrolle und die Mehrzahl an Chancen, Slovan verlegte sich aufs Kontern, wurde dabei auch mehrmals richtig gefährlich. Dabei hätte man das Spiel schon frühzeitig entscheiden können. Ein Schuss von Christian Himmer auf der Gegenseite wurde abgewehrt, ein Freistoß von Dominik Eichinger ging knapp über den Kasten. Slovan wartete geduldig auf seine Chancen und in der Schlussphase machte man den Deckel drauf. Daniel Popov beendete in der 91. Minute die Hoffnungen der Gastgeber auf einen Punkt. Schließlich strich SK Slovan HAC Trachten Witzky die Optimalausbeute gegen FC Stadlau ein.

Stefan Kenesei (Trainer FC Stadlau):

"Wir hatten über das Spiel verteilt sehr gute und viele Möglichkeiten, Slovan hat das aber sehr geschickt gemacht, das frühe Tor hat ihnen dabei in die Hände gespielt. Am Ende müssen wir uns aber eingestehen, dass wir die Chancen nicht genutzt haben und auch nicht gut genug agiert haben."

Mit 23 Zählern aus 15 Spielen steht FC Stadlau momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich SK Slovan HAC in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird Slovan HAC die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher sechs Siege ein.

FC Stadlau verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 05.03.2023 bei 1. Simmeringer SC wieder gefordert.

Wiener Stadtliga: FC Stadlau – SK Slovan HAC Trachten Witzky, 0:2 (0:1)

  • 91
    Daniel Popov 0:2
  • 7
    Matej Lukic-Grancic 0:1