Red Star Penzing bezwingt SV Donau vor eigenem Publikum

SV Donau
Red Star Penzing

In einem umkämpften Spiel der Wiener Stadtliga konnte sich Red Star Penzing knapp mit 1:0 gegen den SV Donau durchsetzen. Das einzige Tor der Partie erzielte Philipp Königstein per Elfmeter in der 14. Minute. Trotz Chancen gelang es dem SV Donau nicht, den Ausgleich zu erzielen, während die Penzinger ihre Führung bis zum Ende verteidigten. Penzing beendet die Saison mit dem Sieg auf dem starken dritten Tabellenplatz. 

Penzing jubelt gegen Donau

Frühe Führung für Red Star Penzing

Die Partie begann munter, beide Teams starteten engagiert und versuchten früh, Druck aufzubauen. Bis zur 7. Minute gab es jedoch noch keine gefährlichen Situationen zu vermelden. Kurz darauf in der 12. Minute konnte der SV Donau den ersten Schussversuch aus 18 Metern verbuchen, der allerdings klar über das Tor ging.

Bereits zwei Minuten später gelang Red Star Penzing der Durchbruch: Ein Foulspiel im Strafraum der Donau führte zu einem Elfmeter. Philipp Königstein trat an und verwandelte sicher zum 1:0 für die Penzinger. Dies sollte auch der einzige Treffer des Spiels bleiben.

In der Folge bemühten sich beide Mannschaften um weitere Chancen. In der 18. Minute verstolperten die Gäste eine Riesenchance, die Hausherren schafften es, den Ball aus der Gefahrenzone zu klären. Die Donau ließ sich jedoch nicht entmutigen und hatte in der 31. Minute eine große Möglichkeit nach einer flachen Hereingabe von links, die der Penzinger Goalie jedoch im Nachfassen sichern konnte.

Die Gastgeber machten weiter Druck und kamen in der 33. Minute zu einer nächsten Top-Chance. Aus spitzem Winkel verfehlte der Abschluss jedoch knapp das Tor. Red Star Penzing war ebenfalls gefährlich und traf in der 41. Minute die Latte, der Rebound-Kopfball wurde dann vom Donau-Goalie stark pariert. Mit diesem Stand von 0:1 ging es in die Halbzeitpause.

Hochkarätige Chancen bleiben ungenutzt

In der zweiten Hälfte blieb die Partie weiterhin spannend. Direkt nach Wiederanpfiff in der 48. Minute hatten die Penzinger eine gute Hereingabe von rechts, doch der Kopfball ging über das Tor. Der SV Donau drängte auf den Ausgleich und hatte in der 51. Minute eine Strafraumszene, die jedoch von der Penzinger Abwehr mehrmals geklärt wurde.

Ein Freistoß aus 30 Metern in der 59. Minute brachte erneut Gefahr für das Tor von Red Star Penzing, aber der Goalie konnte den Ball wegfausten. Insgesamt fehlten in dieser Phase der Partie die echten Höhepunkte, was den Spielfluss etwas verlangsamte.

In der Schlussphase wurde es jedoch wieder spannend: Nach einem Eckball der Donau in der 84. Minute ging der Ball nach einem Kopfball nur knapp am Tor vorbei. Drei Minuten später hatte Andrej Vukovic den Ausgleich am Fuß, doch sein Schuss vom Fünfer ging über das Tor. Damit blieb es beim knappen Vorsprung für Red Star Penzing.

Die Partie endete nach fünf Minuten Nachspielzeit mit einem 0:1-Auswärtssieg für Red Star Penzing. Die Penzinger zeigten eine starke Abwehrleistung und konnten ihren frühen Vorsprung bis zum Abpfiff verteidigen, während dem SV Donau trotz zahlreicher Chancen der verdiente Ausgleich verwehrt blieb.

Stimme zum Spiel: 

Nermin Jusic (Sektionsleiter Donau): "Das war heute leider zu wenig. Ich gratuliere dem Gegner zu den drei Punkten. Wir haben seit dem Cup-Finale leider ein wenig Probleme mit der Spannung. Aber okay, wir freuen uns jetzt auf die Auslosung des ÖFB-Cups am Montag und machen jetzt einmal Urlaub. Die Saison war trotz der Niederlage heute eine erfolgreiche. Die Burschen haben das super gemacht."

Aufstellungen. 

SV Donau: Jakov Borna Zaja, Tobias Peter, Vedad Cosic, Hussein Bazzi (K), Marko Popovic, Andrej Vukovic, Marko Nikolic, Faruk Aktura, Furkan Sezen, Emir Dzinic, Ensar Muminovic
 
Ersatzspieler: Antonio Milic, Jores Boguo, Michael Rosenberger, Mateo Sarac, Kristian Djordjevic, Denis Jetishi
 
Trainer: Felix Pannosch
Red Star Penzing: Marc Baloun, Thomas Tammer, Colin Eteleng, Vinzenz Zitny, Deniz Obradovic, Adam Lukowski, Laurenz Flörl, Eghosa Osarodion, Sebastian Hosiner (K), Philipp Königstein, Tobias Steiner
 
Ersatzspieler: Kamal Nonyerim, Christoph Jakl, Montassar Chrigui, Rafael Klammer, Roman Sturzeis
 
Trainer: Klemens Messner

Wiener Stadtliga: SV Donau : RS Penzing - 0:1 (0:1)

  • 14
    Philipp Königstein 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Meistgelesene Beiträge
Tips
Transfers Wien

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter