Benjamin Ajibade vom TSV St. Johann spielt die steirische Harmonika!

In einem Monat wird in der Regionalliga West wieder aufgespielt. Es kommt zunächst zum Salzburger Derby zwischen Pinzgau Saalfelden und dem TSV McDonalds St. Johann. Ligaportal.at stellt heute den Kapitän von St. Johann, Benjamin Ajibade, in einem ausführlichen Interview vor!

 

Wer hat Dich zum Fußball gebracht?

Benjamin Ajibade: „Ich spiele seit dem sechsten Lebensjahr Fußball. Kontakt zum Fußball habe ich über die Schule und über Freunde bekommen.“

Ausbildung und Karrierestationen?

Benjamin Ajibade: „Zunächst war ich bei der St. Veit Jugend, dann in die Km und in Folge zu St. Johann II und seit 2024 in der Kampfmannschaft von St. Johann.“

Welcher Trainer hat sich besonders positiv beeinflusst?

Benjamin Ajibade: „Von jedem Trainer konnte ich viel mitnehmen, ganz speziell in St. Johann!“

Welchen Stellenwert hat der Fußball für Dich?

Benjamin Ajibade: „Fußball hat einen sehr hohen Stellenwert für mich. Es ist Ausgleich zum Beruf. Und desto länger man dabei ist, desto mehr Freude macht es!“

Bisheriges Karrierehighlight?

Benjamin Ajibade: „Sicherlich das ÖFB Cupspiel gegen Rapid und natürlich der Titel als bester Salzburger Amateurverein.“

Bisheriges Karrieretief?

Benjamin Ajibade: „Das war sicher der Abstieg mit St. Veit von der Landesklasse in die erste Klasse.“

Warum spielst du gerade beim im Team von St. Johann?

Benjamin Ajibade: „Es ist eine sportliche Herausforderung, neue Leute kennenlernen. Der gemeinschaftliche Zusammenhalt unser Stammelf mit acht bis zwölf Mann seit zehn Jahren ist natürlich auch ein Highlight!“

Ausblick auf das Frühjahr 2024?

Benjamin Ajibade: „Wir haben uns verstärkt und wollen noch unter die Top-10 kommen!“

Wie hat sich die Qualität der Liga in den letzten Jahren entwickelt?

Benjamin Ajibade: „Ich glaube, die neue „alte“ Regionalliga West hat wieder einen Schub nach oben von der Qualität her gebracht. Ich glaube, die Regionalliga Salzburg war eher ein Rückschritt. Die Regionalliga West kann wieder an die alte Klasse anschließen.“

Dein Titelfavorit 2023/24?

Benjamin Ajibade: „Austria Salzburg!“

Dein Lieblingsteam ausgenommen aktuelle Mannschaft?

Benjamin Ajibade: „Manchester City und Liverpool.“

Deine Meinung zum VAR?

Benjamin Ajibade: „Ich denke, der VAR ist das richtige Mittel, aber es braucht halt einen Reifungsprozess. Auf Anhieb kann so etwas nicht hundert Prozent funktionieren.“

Entwickelt sich der Fußball allgemein in eine positive Richtung?

Benjamin Ajibade: „Stillstand ist Rückschritt. Die Weiterentwicklung muss aber auch Veränderungen zulassen.“

Wie könnte man mehr Kinder und Jugendliche für den Fußball begeistern?

Benjamin Ajibade: „Schulisch und beruflich entlasten, damit man mehr Zeit zum Sport hat. Aber natürlich eine Wunschvorstellung.“

Dein Vorbild im Fußball?

Benjamin Ajibade; „Drogba!“

Deine Lieblingsmusik?

Benjamin Ajibade: Originale Volksmusik.“

Sonstige Hobbys außer Fußball?

Benjamin Ajibade: „Ich spiele die steirische Harmonika!“