Regionalliga Mitte: Vorschau Runde 1

altEs ist soweit: Kommenden Dienstag startet die Regionalliga Mitte in die Saison 2011/12. Auf liga3.at sind Sie ganz gewiss mittendrin, statt nur dabei. Schon die erste Runde verspricht Spannung und attraktiven Fußball. Alleine das Spiel der beiden Traditionsklubs Steyr und GAK (zur ausführlichen Vorschau) würde an Brisanz reichen, doch neben dem Top-Spiel geht es auch in den sieben weiteren Partien heiß her. So auch im Nachwuchs-Steirer-Derby zwischen den Kapfenberg Amateuren sowie den Amateuren des SK Sturm. Auch dem Match der Paschinger gegen Austria Klagenfurt fiebert die Regionalliga-Fangemeinde entgegen. Welche Spiele sonst noch auf dem Programm stehen, sehen Sie in unserer liga3.at-Spieltagvorschau zur ersten Runde.

 

Dienstag, 2.8.2011, 18:00 Uhr

KSV Superfund Amateure - SK Puntigamer Sturm Graz Amateure

Spielort: Sportplatz SV Austria Kapfenberg Schirmitz
Schiedsrichter: Klaus Brunner, Günter Reinbacher, Christian Birnstingl

altaltNoch am Wochenende spielte der Kapfenberger SV vor eigenem Publikum gegen SK Sturm Graz. Das Duell der Bundesligisten endete unerwartet mit 3:0 für die Hausherren. Auch in der ersten Runde der Regionalliga Mitte kommt es zum Steirer-Derby zwischen Kapfenberg und Graz. In diesem Fall treffen aber die Amateurteams aufeinander: Jungblackies versus Jungfalken. Für die Böhlerstädter ist es das erste Spiel in der dritthöchsten Spielklasse überhaupt, die Schwarzweißen gehören schon seit längerer Zeit zum Liga-Tross. Man darf gespannt sein, wer sich im Nachwuchs-Steirer-Derby durchsetzt. Spielerisch haben beide Mannschaften sehr viel drauf. In der Vergangenheit haperte es aber oft am Endzweck, dem Toreschießen. Das soll heuer anders werden. Vor allem Sturm täte gut daran, immerhin wurden wir Zeugen davon, wie knapp es hergehen kann. Beinahe wären die Grazer ja abgestiegen. Im letzten Augenblick ist sich der Klassenerhalt aber doch noch ausgegangen. Die Jungfalken saßen wie so oft auch beim Bundesliga-Spiel auf der Tribüne. Die Einser hat es also vorgemacht, wie man den Landeshauptstädtern ein Bein stellt und drei Punkte in Kapfenberg behält. Ob die Mannschaft wohl gut genug aufgepasst hat?


KSV Amateure
fraglich:
Rene Pitter, Andreas Rauscher, Marco Sahanek
verletzt: niemand

SK Puntigamer Sturm Graz Amateure
fraglich: niemand
verletzt: niemand

liga3.at überträgt ab 17:45 Uhr per Liveticker
 


Dienstag, 2.8.2011, 19:00 Uhr

SVU Tondach Gleinstätten - FC Wels

Spielort: Tondachstadion Gleinstätten
Schiedsrichter: Gerhard Meschnark, Christian Maier, Christof Leitner

altaltAn das letzte Duell zwischen SV Gleinstätten und dem FC Wels kann sich der eine oder andere unter Ihnen bestimmt noch gut erinnern. Ganz sicher Sturms Amateure, den durch den 2:1-Sieg der Südsteirer in der letzten Runde der letzten Spielzeit war der Klassenerhalt gesichert. Egal wie das Spiel gegen Vöcklamarkt geendete hätte, die Schwarzweißen wären in der Liga geblieben. Die Tore erzielten damals Christian Kluge und Daniel Rossmann. Ausgerechnet diese beiden und viele weitere Spieler sagten im Sommer aber Ade und wechselten sogar in die Erste Liga. Es wird bestimmt keine einfache Aufgabe für Neo-Trainer Christian Gerlitz, den Abgang solcher Leistungsträger zu kompensieren. Zudem pocht Wels natürlich auf Revanche, denn die Niederlage gegen Gleinstätten besiegelte Platz 13 und damit den Schleudersitz. Hätte Hartberg den Ligaerhalt im Oberhaus nicht geschafft, hätte es die Welser von Coach Reinhard Burits erwischt. Auch in seiner Truppe gab es einige Veränderungen und man darf auch hier gespannt sein, wer in der Startelf steht bzw. ob sich die Neuzugänge integrieren konnten. Möglicher Vorteil für Wels: Auch Gleinstätten-Torjäger David Poljanec kehrte den Steirern den Rücken und unterschrieb bei BW Linz.


SVU Tondach Gleinstätten
fraglich: Kevin Hutter, Samir Medic
verletzt: niemand

FC Wels
fraglich: niemand
verletzt: Michael Lebersorg
gesperrt: Leonhard Mayr

liga3.at überträgt ab 18:45 Uhr per Liveticker
 


Dienstag, 2.8.2011, 19:00 Uhr

DSV Leoben - Union Volksbank Vöcklamarkt

Spielort: Stadion Leoben
Schiedsrichter: Heinz Dorfer, Senka Omerhodzic, Günther Schimani

altaltVor dem Duell zwischen DSV Leoben und Union Vöcklamarkt fragt sich wohl die halbe Liga, wie die Donawitzer den Abgang von Rexhe Bytyci kompensieren können. Immerhin erzielte der zu Hartberg abgewanderte Stürmer 19 Treffer für die Obersteirer. Die sportliche Leitung und Trainer Gregor Pötscher haben eine Antwort darauf: Die Neuzugänge Mario Kreimer und Norbert Kerek sollen es richten. Außerdem zeigte die ÖFB-Cup-Vorrunden-Partie gegen Gleisdorf, dass auch andere Akteure wie in jenem Fall Gergely Füzfa Tore schießen können - zwei Treffer. UVB dürfte also gewarnt sein. Doch auch die Vöcklamarkter zeigten im ersten Pflichtspiel (ÖFB-Cup-Vorrunde), dass sie auf Kurs sind. Das 4:0 über Neuhofen dürfte auch Selbstvertrauen gebracht haben. Stefan Sammer netzte zwei Mal. Leoben verfasste in der Sommerpause eine Liste mit Zielen, die man erreichen will. Welche Ziele das sind, drang bis dato nicht an die Öffentlichkeit. Dass die Elf von Kapitän Roland Rinnhofer vor eigenem Publikum aber jedes Spiel gewinnen möchte, versteht sich von selbst. Vöcklamarkt wird allerdings dagegen halten, will man nicht wie im Vorjahr schon nach den ersten Runden unter Druck geraten. Die ersten Punkte gelangen bekanntlich erst in Runde vier.


DSV Leoben
fraglich: niemand
verletzt: niemand

Union Volksbank Vöcklamarkt
fraglich: niemand
verletzt: Manuel Schrattenecker

liga3.at überträgt ab 18:45 Uhr per Liveticker
 


Dienstag, 2.8.2011, 19:00 Uhr

USV Stein Reinisch Allerheiligen - FC Gratkorn

Spielort: Sportplatz Allerheiligen
Schiedsrichter: Erwin Schieder, Serdar Altun, Matthias Schweighofer
altaltDer GAK wird in unserer Trainerumfrage zur Regionalliga-Saison 2011/12 als großer Favorit um den Meistertitel gehandelt. Schon allein aufgrund der Möglichkeiten finanzieller Natur und den professionellen Strukturen im Verein wird das wohl auch so stimmen. Sind es also die Rotjacken, die es heuer zu schlagen gilt und um die kein Weg vorbeiführt? Ausgerechnet im Norden und Süden der steirischen Landeshauptstadt lauern zwei Vereine, die der Elf von Trainer Ales Ceh das Leben schwer machen könnten. Die Rede ist von ASV Allerheiligen und dem FC Gratkorn. Und schon in der ersten Runde kommt es zum Duell dieser beiden Klubs. Ein richtungsweisendes Spiel wird es nicht werden. Schon aufgrunddessen, dass wir erst vor dem Auftakt der neuen Saison stehen. Eine Standortbestimmung ist das Steirer-Derby aber allemal und für Spannung, sowie Fußball auf hohem Niveau, ist sowieso gesorgt. Daran werden auch die namhaften Abgänge auf beiden Seiten nichts ändern. Auch wenn die Verantwortlichen beider Vereine tiefstapeln, reicht schon der Blick auf die Kaderliste, um zu wissen, wer noch zum Favoritenkreis um die Regionalliga-Krone zählt. Außerdem hat Gratkorn nach dem Abstieg aus der Ersten Liga sicher einiges gut zu machen.

USV Stein Reinisch Allerheiligen
fraglich: niemand
verletzt: niemand

FC Gratkorn
fraglich: niemand
verletzt: niemand

liga3.at überträgt ab 18:45 Uhr per Liveticker
 

 

Dienstag, 2.8.2011, 19:00 Uhr

FC Superfund Pasching – SG SK Austria Klagenfurt

Spielort: Waldstadion Pasching
Schiedsrichter: Wilhelm Brunner, Friedrich Bitai, Sylvia Dierks


altaltWährend die „Causa Grad“ in der Linzer Vorstadt für einigen Wirbel sorgte, hielten die Klagenfurter mit der drohenden Einstellung des Spielbetriebs und vermeintlich zu spät eingereichten Spieleranmeldungen ganz Fußball-Kärnten in Atem. Diese Probleme sind passé, wollen nun beide wieder für Schlagzeilen sportlicher Natur sorgen: Beide Seiten haben einen Trainerwechsel und intensive Veränderungen am Spielersektor hinter sich. Aus dem gut bezahlten Paschinger Starensemble der Vorsaison, ist eine blutjunge, unerfahrene, aber hungrige Truppe geworden, die Abwehrchef Patrick Pircher und Peter Orosz, mit dessen Wechsel man jedoch noch im heurigen Sommer rechnet, führen sollen. Außerdem setzt Paschings neuer Trainer Erwin Spiegel auf Einzelgespräche, um das Letzte aus seinen Mannen herauszukitzeln. Austria Klagenfurt hat sich mit klingenden Namen, wie Marco Reich oder Almedin Hota, verstärkt und somit die Abgänge von Isopp, Prawda & Co. adäquat kompensieren können. Die große Frage wir jedoch sein, wie schnell es Neo-Coach Dietmar Thuller gelingen wird aus den Einzelkönnern eine Einheit zu formen. Am Dienstag erwartet er eine "junge, dynamisch Elf aus Pasching, die keinesfalls zu unterschätzen ist". Erwin Spiegel sieht die Favoritenrolle ganz klar bei den Violetten aus Kärnten: „Wir haben gegen die Klagenfurter rein gar nichts zu verlieren, hat die Austria ganz andere Möglichkeiten als unser Verein und einen mit etlichen Hochkarätern gespickten Kader.“

FC Superfund Pasching:
fraglich: niemand
verletzt: niemand

SG SK Austria Klagenfurt:
fraglich: Marco Reich, Jakob Orgonyi, Toni Krijan
verletzt: niemand

liga3.at überträgt ab 18:45 Uhr per Liveticker
 

 

Dienstag, 2.8.2011, 19:30 Uhr

Union T.T.I. St. Florian – SAK Klagenfurt/Celovec

Spielort: Sportpark St.Florian
Schiedsrichter: Christian Stockreiter, Alfred Kislick, Jürgen Salchenegger

altaltAm kommenden Dienstag steht zwar erst die erste Runde der Regionalliga Mitte an, doch bei St. Florian hat in der Vorbereitung schon der Verletzungsteufel vorbeigeschaut. Mit Sebastian Wurmlinger und Philipp Hofer fallen zwei Spieler fix für die Partie gegen den SAK aus, vier weitere Kicker der Sängerknaben sind für die Auftaktpartie fraglich. "Wir haben uns in der Vergangenheit gegen den SAK immer sehr schwer getan. Möglich ist alles, aber die Klagenfurter sind ein unangenehmer Gegner", betont St. Florians Trainer Wilhelm Wahlmüller, der gegenüber dem Vorjahr sein System ein wenig umstellen wird. Vor allem, weil mit Florian Templ der Toptorjäger den Verein gen LASK Linz verließ. Jetzt baut Wahlmüller auf Neuzugang Thomas Zemann und den wieder fitten Markus Hermes. Ganz anders die Situation beim SAK. Die Kärntner haben ihren Toptorjäger Grega Triplat gehalten und mit Dario Biscan einen weiteren torgefährlichen Stürmer verpflichtet. Außerdem kann SAK-Trainer Alois Jagodic auf alle Spieler zurückgreifen und hat somit vor der Auftaktpartie die Qual der Wahl. "Ich schätze St. Florian gleich stark ein wie in der vergangenen Saison. Trotzdem gehe ich optimistisch in die Partie – in St. Florian haben wir immer gut gespielt."

Union T.T.I. St. Florian:
fraglich: Patrick Schwarzbauer, Michael Guselbauer, Manuel Gratzl, Hannes Zauner
verletzt: Sebastian Wurmlinger, Philipp Hofer
gesperrt: Thomas Mitterndorfer

SAK Klagenfurt/Celovec:
fraglich: niemand
verletzt: niemand
liga3.at überträgt ab 19.15 Uhr per Liveticker

 


Dienstag, 2.8.2011, 19:30 Uhr

Villacher SV - LASK Juniors

Spielort: Stadion Villach/Lind
Schiedsrichter: Gerald Bauernfeind, Gottfried Schuiki, Rene Grill
altaltAufsteiger gegen Meister. Die Auftaktpartie des Villacher SV hat es in sich. VSV-Manager Peter Hrstic hofft auf viele Fans und eine tolle Kulisse beim Regionalliga-Einstand. "Wir werden alles daran setzen, mit einem guten Ergebnis in die Saison zu starten", betont Hrstic. Die Villacher, die in der vergangenen Saison nichts anbrennen ließen und überlegen Meister der Kärntner Liga wurden, haben ihren Kader punktuell verstärkt. Das könnte auch am kommenden Dienstag den Ausschlag geben. Denn im Gegensatz zu den Kärntnern hat der LASK heftig umgebaut im Sommer. Neo-LASK-Juniors-Trainer Helmut Köglberger hatte alle Hände voll zu tun, um die vielen neuen Spieler zu einer Mannschaft zusammen zu schweißen. "Es kommt auch darauf an, welche Spieler wir von den Profis bekommen. Generell bin ich überzeugt davon, dass wir ein gutes Resultat schaffen werden", erklärt Köglberger, der vor allem in der Defensive noch Verbesserungsbedarf sieht. Doch die Villacher haben Respekt vor dem Titelverteidiger. "Wir haben die LASK Juniors beobachtet. Es ist eine komplett andere Mannschaft wie in der Vorsaison. Trotzdem sind sie noch sehr gut", weiß Hrstic. Zum Abschluss noch eine wichtige Information für alle Fans, die mit dem Auto anreisen: Für sie stehen ein kostenlose Parkplatz beim Drauboden (SEZ-Straße) bereit – von dort kann man bequem zu Fuß ins Stadion gehen (rund 10 Minuten).
VSV:
fraglich: Mario Ramusch, Udo Gasser
verletzt: Darko Djukic

LASK Juniors:
fraglich: niemand
verletzt: Bojan Mustecic

liga3.at überträgt ab 19.15 Uhr per Liveticker



Dienstag, 2.8.2011, 20:00 Uhr

SK Vorwärts Steyr – GAK

Spielort: Vorwärts-Stadion Steyr
Schiedsrichter: Johann Strauss, Mirza Okanovic, Jürgen Trampitsch

altaltIm Spitzenspiel der Runde treffen mit dem euphorischen Aufsteiger aus Steyr und dem selbsterklärten Meisterschaftsanwärter aus Graz zwei echte Traditionsteams aufeinander. Für Statistik-Freaks steht mit dem GAK der Sieger schon fest, konnten sich die „roten Teufeln“ in den bisherigen 16 Duellen elfmal durchsetzen, wurden dreimal die Punkte geteilt und musste man sich zweimal geschlagen geben. Doch den Vorwärts-Fans muss nicht Angst und Bange werden, liegt die letzte direkte Begegnung doch schon mehr als zwölf Jahre zurück. Edi Glieder schenkt der Meistermannschaft des Vorjahres rund um Manuel Schönberger, Daniel Lindorfer und Bozo Kovacevic das Vertrauen und hat den Kader mit jungen Spielern ergänzt, von denen neben dem fix gesetzten Keeper Christoph Haas, wohl Manuel Plank die besten Chancen hat, in die Startelf zu rutschen. Die Gäste aus der Murstadt haben nach dem Wechsel von Peter Stöger zu SC Magna Wiener Neustadt, die Trainerposition mit einer ehemaligen GAK-Spielerlegende nachbesetzt. Neo-Coach Ales Ceh ist schon beinahe zum Titelgewinn verdammt, hat man doch mit Daniel Brauneis, die ohnehin schon hochkarätige Offensivabteilung weiter verstärkt und vereinsintern die Meisterschaft offen als Ziel deklariert. Werden Steyrer über sich hinauswachsen und dem Favoriten ein Bein stellen oder kann der GAK seine Titelambitionen gleich mit einem „Dreier“ in der Fremde unterstreichen?

SK Vorwärts Steyr:
fraglich: niemand
verletzt: niemand

GAK:
fraglich: niemand
verletzt: Danijel Brezic, Jakob Färber, Sebastian Radakovics (alle rekonvaleszent)

liga3.at überträgt ab 19:45 Uhr per Liveticker


von Günter Baumgartner, Martin Mandl & Marco Wolfsberger


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook