Hohenems schraubt Anteil an Eigenbauspielern im Kader auf 70% hoch!

Die ersten Kaderänderungen beim World-of-Jobs Vfb Hohenems sind bereits fixiert – im Herbst startet man in die erste Saison der Vorarlberger Eliteliga. Am 28. Juni 2019 startet die Vorbereitung, erster Härtetest am 2. Juli gegen den Meister und Aufsteiger der Regionalliga West FC Dornbirn. Aber der Spaß kommt in der Vorbereitung auch nicht zu kurz – eine Canyoning-Tour soll – wie im Vorjahr - den notwendigen Kick puncto Abwechslung bringen.

 

Siebzig Prozent Eigenbauspieler – Linksfuß wird noch gesucht!

Peter Jakubec, Trainer World-of-Jobs VfB Hohenems: „Wir haben eine Kaderbereinigung vollzogen. Wichtig war, dass wir jene Spieler mit denen wir weiterarbeiten wollten, auch halten konnten. Mit Wunderli vom FC Höchst konnten wir einen ballsicheren Zielspieler in der Spitze verpflichten, der zudem über sehr hohe Qualität in der Box verfügt. Mit Noah Miemelauer haben wir einen jungen Torhüter von Austria Lustenau verpflichten können. Florian Eres, Marco Feuerstein, Tim Wolfgang und Fabian Pernstich, welche allesamt Hohenemser sind, kommen in den Kader zurück. Außerdem werden wir den einen oder anderen aus unser erfolgreichen U18 Mannschaft - Landesmeister in Vorarlberg - in den Kader nehmen und beobachten, wie sie mit ihrer Chance umgehen. Somit haben wir aktuell knapp siebzig Prozent Hohenemser Eigenbauspieler im Kader. Aktuell sind wir noch auf der Suche nach einem variablen Linksfuß.“

Heimbilanz soll besser werden!

Peter Jakubec: „Die Ziele der vergangenen Saison können als "erreicht" bezeichnet werden. Wir wurden zweitbestes Ländle-Team, landeten trotz unserer jungen Truppe nicht auf einem hypothetischen Abstiegsplatz, erreichten das Cup-Finale, in welchem wir uns mehr als nur bravourös geschlagen haben und junge Spieler wie Bilgic, Demir oder Stefanon haben sich hervorragend entwickelt. Trotzdem ärgert mich unsere schlechte Heimbilanz, weil wir uns vor eigenem Publikum weniger gut präsentierten als auswärts. Aber das hat vielleicht auch mit unseren jungen Spielern zu tun, die auswärts etwas befreiter aufspielten.“

Eliteliga

Peter Jakubec: „Die Eliteliga wird uns in Vorarlberg sportlich nicht weiterbringen. In Salzburg sieht das anders aus. Die Salzburger Liga wird eine ähnlich hohe Qualität wie die RLW haben. Wir beginnen am 28. Juni 2019 mit der Vorbereitung und testen am 2. Juli bereits gegen den FC Dornbirn. Dann wartet noch Eschen, FC Widnau und Nenzing auf uns. Highlight der Vorbereitung wird wieder eine Canyoning-Tour mit der Mannschaft sein. Das war letzte Saison bereits ein Erfolg und wird wiederholt!“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten