Sechs Treffer von Grödig im Test gegen Puch

Für den SV Grödig lief es im Herbst nicht nach Wunsch, Trainer Miroslav Bojceski soll im Frühjahr das Team in der Regionalliga West wieder zu alter Stärke führen. Im Test gegen den FC Puch am 2.2.2019 bot Grödig eine sehr gute Vorstellung und führte zur Pause 2:0. Drei Treffer steuerte Petrit Nika bei, am Ende gab es ein 6:0.

 

2:0 zur Pause

Miroslav Bojceski, Trainer SV Grödig: „Wir waren von Anfang an dominant, aber Puch hat sehr entschlossen, aggressiv und sehr gut organisiert gespielt. Es war nicht einfach durch ihre Abwehrreihe durch zu kommen. Der erste Treffer fiel nach einem Eckball der nicht gut geklärt wurde und Petrit Nika konnte so das 1:0 erzielen. Zehn Minuten später der zweite Treffer von uns nach einem sehr guten Angriff über die rechte Seite – Torschütze Sebastian Hölzl. Mit 2:0 für uns ging es in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit haben wir sehr gut angefangen. Ein sehr gut und früh eroberter Ball durch Patrick Schober, der nur mehr mit einem Foul gestoppt werden konnte, Den Freistoß hat dann Robert Völkl zum 3:0 verwandelt. Wir hatten in Folge den Ball und Gegner unter Kontrolle und haben sehr gute Kombinationen gezeigt. Der vierte Treffer ein langer Ball von Leonardo Lukacevic, ein starker Chipball und abermals traf Petrit Nika. Der fünfte Treffer ein starkes Solo von Sebastian Hölzl. Nach einer Flanke von rechts machte Petrit Nika Treffer Nummer drei per Kopf. Ein sehr erfreulicher Auftritt meiner Elf bei gutem Wetter. War ein sehr guter Test, den wir am Ende 6:0 gewonnen haben.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten