Spielberichte

Langenegg gibt nach Sieg in Hohenems rote Laterne ab!

Starkes Finish des FC Langenegg in der laufenden Meisterschaft der Regionalliga West. Sprung vom letzten auf den 14. Platz der Tabelle nach einem doch überraschenden 3:1 Erfolg beim World-of-Jobs VfB Hohenems. Nun gibt es für Langenegg sogar drei Punkte Puffer auf Pinzgau und Bischofshofen, die ihre Partien in der aktuellen Runde verloren haben.

 

Zerfahrene Partie – aber spannend!

An die 500 Zuschauer und Fans sind zum letzten Vorarlberger Derby zwischen Hohenems und Langenegg vor dem Start der Eliteliga im Herbst gekommen. Spielerische Linie sucht man zunächst vergebens. Eine sehr zerfahrene Partie in der sich allerdings die Gäste sehr effektiv erweisen. Patrick Maldoner in der 15. Minute und Andreas Röser in der 21. Minute treffen und es steht 2:0 für Langenegg. Der erste Treffer ein starker Pass aus dem Rückraum, der zweite Treffer gelingt nach einem langen Ball. Auf der anderen Seite ein stark agierender Goalie von Langenegg und so geht es mit 2:0 für Langenegg in die Pause.

Hohenems steckt aber nicht auf und macht die Partie in der 73. Minute wieder spannend. Jan Stefanon trifft aus der Sicht von Hohenems zum 1:2. Aber Langenegg macht rasch den Sack zu – Paulo Victor Rodrigues De Souza mit einem Superschuss aus etwa zweiundzwanzig Meter zum 3:1. Da sist dann auch der Endstand – Langenegg gewinnt in Hohenems 3:1.

Bester Spieler: Michael Wohlgenannt (Tor) FC Langenegg

Peter Jakubec, Trainer World-of-Jobs VfB Hohenems: „Das fünfte Spiel innerhalb von zwei Wochen war dann doch zu viel für meine Truppe. Viele meiner jungen Spieler sind diese Belastung auf dem Niveau noch nicht gewohnt. Die Terminisierung der Cup-Spiele seitens des Verbands haben ihr Übriges dazu beigetragen. Die Jungs haben zwar läuferisch versucht alles rauszuhauen, aber Frische sieht wohl anders aus. Eine etwas routiniertere Mannschaft hätte aber die Räume zwischen den Linien wohl besser ausgenützt als wir heute. Trotzdem war die Müdigkeit nicht schuld an unserem Defensivverhalten bei den Gegentreffern."

Klaus Nussbaumer, Trainer FC Langenegg: „Eine Partie mit wenig spielerischer Linie – aber wir haben sehr schnell 2:0 geführt. Es ist dann noch einmal kurz spannend geworden nach dem Anschlusstreffer der Heimelf. Aber wir hatten heute auch einen sehr starken Goalie und die ersten beiden Chancen wurden verwertet. Nach dem 3:1 war die Partie entschieden!“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten