Seekirchen hat mit Sieg in Altach noch Chance auf Tabellenplatz fünf

In der vorletzten Runde der Regionalliga West konnte der SV Seekirchen bei den SCR Altach Amateuren mit 3:1 gewinnen und kann in der letzten Runde noch Platz fünf der Tabelle erobern. Mit einem Heimerfolg gegen Wörgl kann man am 7. Juni ab 18 Uhr noch St. Johann vom fünften Platz verdrängen. Die wichtigste Partie der letzten Partie steigt aber in Bischofshofen. Das Bundesland des Tabellenletzten der laufenden Saison darf für das Play-Off der Eliteliga im Frühjahr 2020 nur zwei Mannschaften stellen. Aktuell ist Bischofshofen am letzten Platz – nachdem aber Langenegg die Partie der letzten Runde (2:3 gegen St. Johann) schon am 29. Mai absolviert hat, könnte Bischofshofen Langenegg mit einem Sieg gegen Hohenems noch auf den letzten Platz der Tabelle verdrängen. Damit würde dann Salzburg drei Teams und Vorarlberg nur zwei Teams im Eliteliga Play-Off stellen. Tirol ist fix mit drei Teams im Play-Off dabei.

 

Seekirchen holt Dreier in Altach

Seekirchen startet nicht gerade glücklich in die Partie – spielerisch stark schauen aber nur zwei Bälle per Kopf an die Latte des Kastens der Heimelf heraus. Altach steigert sich aber im Lauf der ersten Hälfte und hat in der 25. Minute die Riesenchance im 1:1 Duell mit dem Goalie der Gäste in Führung zu gehen – aber es bleibt beim 0:0 im ersten Abschnitt. Seekirchen spielt in der zweiten Hälfte sehr kompakt und geht in der 53. Minute durch Josef Höller in Führung. Nach einem Einwurf in der 70. Minute zeigt Nurkan Ibrahimi ein tolles Solo und kann für Altach ausgleichen. Seekirchen kann aber noch einmal Gas geben und trifft acht Minuten später durch Bernhard Rösslhuber zum 2:1. Schlusspunkt durch Seekirchen in der 87. Minute – das 3:1 von Olugbemiga Ogunlade.

Beste Spieler:

Peter Pöllhuber, Felix Eliasch, Sebastian Rauter von Seekirchen

Alexander Schriebl, Trainer SV Seekirchen: „Stark in die Partie gestartet – zunächst Pech nicht die Führung geschafft zu haben, dann hätte Altach in Führung gehen können. Nach dem 1:1 konnten wir aber noch eine Schippe dazulegen und wir haben absolut verdient gewonnen. Der Gegner hatte ja inklusive dem Treffer nur zwei Möglichkeiten.“

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten