Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Lafnitz wirft Bundesligist Mattersburg aus dem Pokal!

Lafnitz macht die Sensation perfekt - SV Mattersburg out!

Dem SV Licht-Loidl Lafnitz aus der Regionalliga Mitte gelang am gestrigen Cupabend eine wahre Sensation. Nach torlosen 120 Minuten, in denen die drittklassigen Hausherren gut gegen die Angriffversuche des Erstligisten bestanden, bewiesen die Steirer Nervenstärke und setzten sich mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen den Bundesligisten SV Mattersburg durch. Damit sind die Lafnitzer der einzige Verein aus ihrer Liga, der es bis ins Achtelfinale des Cups geschafft hat. Gibt der Cupaufstieg auch genug Selbstvertrauen für das "Spiel der Runde" gegen den FC Gleisdorf 09?

 

SV Licht-Loidl Lafnitz : SV Mattersburg 4:3 n.E. (0:0; 0:0)

Sportplatz SV Lafnitz, 1050 Zuseher, SR Alan Kijas

Elfmeterschießen: 0:1 Patrick Bürger, 1:1 Christopher Feiner, 1:2 Alejandro Velasco, 2:2 Christoph Friedl, 2:3 Thorsten Röcher, 3:3 Christoph Wagner, Mario Grgic vergibt!, 4:3 Martin Rodler, Alois Höller vergibt!

 

Jetzt Trainingslager buchen!

 

Kalsdorf muss sich LASK geschlagen geben

Der SC Copacabana Kalsdorf hatte in der vergangenen Runde zwar den SV Lafnitz besiegt, in punkto Cuperfolg konnte man jedoch nicht mit dem Ligakollegen mithalten. Gegen den Zweitligisten ging man bereits in der vierten Minute in Rückstand, kämpfte sich danach aber in die Partie zurück und konnte sogar auf 1:1 stellen. In der 77. Minute erzielte Kalsdorf sogar ein zweites Tor - allerdings ins eigene! Pechvogel war David Otter. Dieses Geschenk nahm der Favorit dankend an und ließ sich den Aufsteig in der Folge nicht mehr nehmen.

 

SC Copacabana Kalsdorf : LASK Linz 1:2  (0:1)

Sportzentrum Kalsdorf, 800 Zuseher, SR Sebastian Gieshammer

Torfolge: 0:1 (4') Rene Gartler, 1:1 (61') Jan Ulrich, 1:2 (77') David Otter (ET)

 

Union Gurten gibt Führung aus der Hand

Die Union Raiffeisen Gurten musste in der zweiten Runde gegen den Kapfenberger Sportverein, Teilnehmer der Sky Go Erste Liga, antreten. Gegen den höherklassigen Verein konnte man sich sogar eine 1:0 Pausenführung herausspielen, im zweiten Durchgang half man dann aber gehörig mit, sodass sich der Favorit schlussendlich durchsetzen konnte. Zuerst musste man durch ein Eigentor den Ausgleich hinnehmen, wenige Minuten später ermöglichte man mit einem Elfmeter sogar die Führung für den KSV. Durch einen eigenen Penalty kam man dann zwar noch einmal zurück, in den Schlussminuten setzte sich der Zweitligist aber dann doch noch durch.

 

Union Raiffeisen Gurten : KSV 1919 2:4  (1:0)

Park 21Arena Gurten, 650 Zuseher, SR Walter Altmann

Torfolge: 1:0 (36') Sebastian Zirnitzer, 1:1 (52') Simon Schnaitter (ET), 1:2 (57') Dominik Frieser (pen.), 2:2 (73') Martin Feichtinger (pen.), 2:3 (81') Maximilian Ritscher, 2:4 (87') Sergi Arimany

 

St. Florian hält lange mit, verliert aber dann doch deutlich

Auch die Union T.T.I. Florian musste sich gegen einen höherklassigen Verein aus dem Abenteuer Cup verabschieden. Gegen den Zweitligisten SC Wiener Neustadt hielt man lange sehr stark mit, in der Schlussviertelstunde wurden die Neustädter aber dann für ihre überlegene Fitness belohnt und erzielten innerhalb von 15 Minuten drei Tore. Zwei davon fielen allerdings erst sehr knapp vor dem Abpfiff, die Sängerknaben hatten also noch einige Zeit die Chance, sich zumindest ins Elfmeterschießen zu retten. 

 

Union T.T.I. St. Florian : SC Wiener Neustadt 0:3 n.V.  (0:0, 0:0)

Sportpark St. Florian, SR Andreas Kolleger

Torfolge: 0:1 (105') Mario Stefl, 0:2 (119') Bernd Gschweidl, 0:3 (120') Mario Stefl

 

geschrieben von Martin Kamper

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter