Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Derby-Sieg! Kalsdorf biegt den SV Allerheiligen mit 1:0!

Die Regionalliga Mitte Saison 18/19 startete heute unter anderem mit dem spannenden Steirer-Derby zwischen dem SC Copacabana Kalsdorf und dem SV Allerheiligen. Beide Clubs hatten vor der Saison den Kader ordentlich umstruktriert - die Kalsdorfer wollen auf einen einstelligen Tabellenplatz, die "Gallier" hegen nach dem verpatzten Aufstieg in der letzten Saison und mit einer stark verjüngten Truppe eher keine Aufstiegsambitionen, wollen aber dennoch eine gute Rolle spielen. Dementsprechend wollten heute beide Teams in diesem prestigeträchtigen Derby ein erstes Zeichen setzen: Doch das gelang nur der Mannschaft von Neu-Coach Enrico Kulovits, der den Derby-Gegner aus Allerheiligen knapp mit 1:0 niederringen konnte. Goldener Torschütze war Neuzugang David Zink.

Zink trifft ins lange Ecke zur verdienten Kalsdorfer Führung

In der Anfangsviertelstunde belauerten sich beide Teams und versuchten erst einmal, Sicherheit in die eigenen Reihen zu bekommen. Nach gut einer halben Stunde zeigten sich dann die Hausherren zielstrebig und effizient im gegnerischen Strafraum und begannen die Spielkontrolle zu übernehmen. Erst schnupperte Habibovic am Führungstreffer, doch Schögl machte die Chance zunichte. Doch kurz danach traf Zink überlegt ins lange Ecke zur Karlsdorfer Führung (31.). Vorausgegangen war ein schöner Ballwechsel von der linken auf die recht Seite, der überraschend kam und Zink den nötigen Platz verschaffte, um aktiv zu werden. Nach dem Rückstand versuchten die "Gallier" jetzt ihrerseits zu reagieren, um noch vor dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich zu kommen, doch die Eskinja-Elf zeigte sich in den ersten 45 Minuten vor dem gegnerischen Gehäuse doch recht ungefährlich. Ganz im Gegenteil zu den Kalsdorfern: Knapp fünf Minuten vor der Pause vergab Kalsdorf's Youngster Habibovic die hunderprozentige Chance zum 2:0 (40.). Bis zum Ende der ersten Hälfte hielt die Kalsdorfer Defensive stand und weitestgehend brandgefährliche Aktionen vom eigenen Kasten fern. Mit einer knappen Führung für die Kulovits-Elf ging es in die Halbzeitpause.

RIP 180727 046-ID49924-652x801

Foto: Torschütze Zink und co. waren heute den "Galliern" überlegen.

Die Kalsdorfer verpassen die Vorentscheidung und haben Glück in den Schlussminuten

Auch in den zweiten 45 Minuten übernahmen die Hausherren das Kommando und rissen die Spielkontrolle weitestgehend an sich. Daraus resultierte erneut eine hundertprozentige Gelegenheit, die dieses Mal Neuzugang Leeb versiebte. Die "Gallier" hatten jetzt ein paar Halbchancen, doch so richtig zwingend wurde es auch im zweiten Spielabschnitte nicht. Die Kalsdorfer versuchten jetzt den knappen Vorsprung über die Zeit zu schaukeln und so plätscherte die Partie ein wenig vor sich hin. In der Schlussphase wachten die "Gallier" noch einmal auf und gingen jetzt volles Riskio - in den letzten fünf Minuten hatten die Kalsdorfer etwas Glück, denn ein Mal musste Keeper Pajduch per Fußabwehr retten, das andere Mal trafen die Eskinja-Schützlinge nur das Außennetz. Doch der Abschluss war heute nicht die ganz große Stärke des SV Allerheiligen und so brachte der SC Kalsdorf den knappen Sieg mit etwas Glück über die Zeit und entschied das erste Steirer-Derby in dieser Saison für sich.

Franz Schauer (Sportlicher Leiter SC Kalsdorf): "Man kann schon sagen, dass der Sieg verdient war, auch wenn wir am Schluss ein bisschen Glück hatten. Wir hatten nach der Führung zwei hundertprozentige Chancen, die wir nicht gemacht haben. Und dann fängt das Zittern an. Wenn wir Pech haben, kassieren wir noch den Ausgleich."

 

SC Copacabana Kalsdorf - SV Allerheiligen 1:0 (1:0)

Sportzentrum Kalsdorf, 400 Zuseher, SR Serdar Altun

SC Kalsdorf: Pajduch, Dautovic, Weissenbrunner (46. Dodlek), Leeb (88. Derk), Zink, Kothleitner, Salentinig, Paric, Habibovic (81. Reisinger), Kleier, Pfingstner

SV Allerheiligen: Schögl, Bevab, Janjis, Friesenbichler (87. Eskinja), Koca, Zubak, Mandic (77. Martincevic), Fauland, Kager, Schauer (38. Glavas), Ziger

Torfolge: 1:0 David Zink (31.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus