Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Punkteteilung im Steirer-Derby! "Jungblackies" verkaufen sich beim 1:1 gegen den DSC teuer!

Am heutigen Freitag Abend trafen die SK Sturm Graz Amateure in einem der Steirer-Derbys auf den DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg. Die "Jungblackies" hatten in der Vorwoche die ersten drei Punkte gegen Bad Gleichenberg eingeheimst und wollten nun in der 4. Runde der Regionalliga Mitte gegen die Grubisic-Elf nachlegen. Die Gelb-Blauen wiederum haben gegen die jungen Grazer nur eins der letzten sechs Duelle verloren und wollten mit einem weiteren Erfolg einen Angriff auf die Tabellenspitze wagen. Doch dies gelang den Deutschlandsberger nur teilweise, denn am Ende mussten sich die Grubisic-Männer mit einem Punkt begnügen. Schmölzer hatte die Gäste in Führung gebracht, doch Bacher glich in der zweiten Hälfte vom Punkt aus.

Schmölzer bringt den DSC nach einem Eckball in Führung - Grazer Pech mit Stangenschuss

Die Zuseher sahen eine muntere Anfangsphase in diesem Derby: Den ersten Vorstoß verbuchten die Gäste aus Deutschlandsberg, doch die Kluge-Flanke nach einer Balleroberung von Grubisic konnte Ehrenreich klären (3.). Im Gegenzug die Grazer mit der ersten ordentlichen Gelegenheit, doch Hagjija konnte mit einer guten Parade zur Ecke klären (6.). Dann war der DSC wieder dran, doch Grubisic traf den von Dengg mit dem Kopf abgelegten Ball nicht richtig (7.). Nach gut einer Viertelstunde dann beinahe das 1:0 für die Hausherren, doch nach einem Konter schafften es die Grazer ihr Überzahlspiel in ein Tor umzumünzen, da sie aufgrund einer strittigen Abseitsentscheidung zurückgepfiffen wurden (15.). Knappe zehn Minuten später Aufregung im Grazer Strafraum: Kluge setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und ging dann zu Boden - Schiedsrichter Untergasser entschied auf Schwalbe und zeigte Kluge die gelbe Karte (23.). Kurz darauf probierten es die Gäste mit einem Grubisic-Freistoß aus 25 Metern, doch die Kugel wurde von der Mauer abgefälscht (24.). Der anschließende Eckball brachte dem DSC dann jedoch mit der ersten richtigen Chance die Führung: Erst konnte der Zisser-Kopfball noch geklärt werden, doch der Ball fiel Schmölzer vor die Füße, der das Spielgerät im Fünfer mit voller Wucht ins lange Eck knallte (25.). Doch zum Ärger der "Jungblackies" ging dem Corner ein vermeintliches Foul an einem Grazer Spieler voraus. Nach etwas Leerlauf hatte der DSC dann Glück: Kurz vor der Pause beinahe der Ausgleich für die "Jungblackies", doch in dieser Szene half der Fußballgott den Deutschlandsbergern, denn ein Urdl-Schuss aus knapp 20 Metern traf erst nur die Stange und fiel von dort in die Arme von Hagjija (43.). Mit einer zum Schluss raus etwas glücklichen Deutschlandsberger Führung ging in die Kabinen.

RIP 160805 059-ID38784-800x474

Foto: Daniel Schmölzer's Tor war am Ende zu wenig - nach 90 Minuten musste sich der DSC mit einem Punkt begnügen.

Bacher gleicht vom Punkt aus - DSC in der Schlussphase nicht effizient

Rund zehn Minuten dauerte es im zweiten Spielabschnitt, bis die Zuseher die erste nennenswerte Chance zu Gesicht bekamen - und wieder hielt Hagjija im DSC-Kasten nach einem Urdl-Schuss aus spitzem Winkel die Null für die Gäste fest (56.). Insgesamt schalteten die "Jungblackies" jetzt einen Gang herauf und gingen einen Tick mehr Risiko. Dieses Engagement wurde kurz darauf belohnt, als der Referee auf den Elfmeterpunkt zeigte. Oliver Bacher blieb cool, verlud Hagjija und schoss ein zum zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich (66.). Hagjija verletzte sich bei dieser Elfmetersituation und musste kurz darauf gegen Ersatz-Goalie Fink ausgewechselt werden. Mit den eingewechselten Polanc und Yokoyama versuchte es der DSC noch einmal, doch der brachte den Ball nicht ins Tor (75.). In der Schlussphase waren es hingegen die "Jungblackies", die das Glück auf ihrer Seite hatten: Erst wurde den Deutschlandsbergern ein zumindest diskussionswürdiger Handelfmeter verweigert, kurz darauf hatte Schmölzer per Großchance die Gelegenheit, hier spät für den DSC-Sieg zu sorgen. Schließlich sollte auf keiner Seite mehr ein Tor fallen. Schiedsrichter Untergasser beendete das turbulente Steirer-Derby beim Stand von 1:1. Die jungen Grazer stemmten sich erfolgreich gegen körperlich robuste Deutschlandsberger und nehmen einen unter dem Strich verdienten Punkt mit nach Hause.

Robert Jerovsek (Sektionsleiter Sturm Graz Amateure): "Wir können mit dem Punkt leben, aber auch ein Sieg wäre verdient gewesen. Insgesamt sind wir sehr, sehr zufrieden wie unsere Jungs gegen eine sehr präsente und körperlich starke Regionalliga-Mannschaft aufgetreten ist. In den letzten zehn Minuten haben wir dann nochmal etwas Glück gehabt, aber das wäre dann auch zu viel des Guten gewesen."

 

 SK Sturm Graz Amateure - DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg 1:1 (0:1)

Messendorf Trainingszentrum, 350 Zuseher, SR Achim Untergasser

Sturm Graz Amateure: Maric, Ostermann, Bacher (74. Krienzer), Amoah (60. Zettl), Ferk, Ehrenreich, Trummer, Fadinger, Wetl, Koch, Urdl (86. Wagnes)

DSC Deutschlandsberg: Hagjija (73. Fink), Oparenovic, Djakovic, Kluge (52. Yokoyama), Schmölzer, Dengg, Wotolen, Grubisic (66. Polanc), Mrsic, Grubelnik, Zisser

Torfolge: 0:1 Daniel Schmölzer (27.), 1:1 Oliver Bacher (66.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook