Nichts zu holen: Die Lendorfer Mini-Serie geht mit einer 0:4-Pleite gegen Vöcklamarkt zu Ende!

Am heutigen Freitag Abend kam es in der 28. Runde der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen des FC Lebensraum Immobilien Lendorf und der UVB Vöcklamarkt. Nach sieben Punkten aus drei Spielen und dem überraschenden Auswärtsdreier beim SC Weiz wollten die Morgenstern-Männer gegen im Schlussspurt schwächelnde Hausruckviertler im Kampf um Platz 14 nachlegen, doch die UVB hatte am heutigen Abend etwas dagegen: Letztlich kassierte der FC Lendorf trotz einer ordentlichen kämpferischen Leistung eine bittere 0:4-Niederlage - die Tore für die Schatas-Elf erzielten Olivotto, Leitner und Fröschl.

Olivotto und Leitner stellen die Weichen für den UVB-Sieg

Ohne die Leistungsträger Allmayer und Mataln ging der FC Lendorf in dieses wichtige Match. Und prompt legten die Kärntner einen Fehlstart in diese Partie hin: Nach knapp zehn Minuten besorgte Mattia Olivotto nach einem Fröschl-Querpass die frühe Gästeführung (7.). Vom FC Lendorf kam in der Offensive zu wenig, auch wenn die Morgenstern-Truppe insgesamt ordentlich mitspielte. Doch es war die Schatas-Elf, die das Spielgeschehen weitestgehend dominierte und folgerichtig nach gut einer halben Stunde durch Leitner's 23. Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Wieder war Alexander Fröschl der Vorlagengeber, der Leitner im Rückraum bedient hatte (30.). Die Hausruckviertler hatten bereits früh die Weichen auf Sieg gestellt und so brannte bis zur Halbzeitpause nichts mehr an. Mit einer komfortablen 2:0-Führung für die UVB ging es in die Pause.

Fussball UVB Vocklamarkt vs GAK 1902 10.05.2019 15 min

Foto: Leitner traf beim Sieg gegen Lendorf zum 23. und 24. Mal in dieser Saison.

Fröschl macht mit dem 0:3 alles klar - Leitner schnürt den Doppelpack

Die Lendorfer kamen mit viel Willen aus der Kabine - man merkte den Morgenstern-Männern an, dass sie die Partie alles andere als aufgegeben hatten. Doch diesen Bestrebungen erteilte die UVB Vöcklamarkt nach gut einer Stunde eine Absage - Alexander Fröschl sorgte mit dem 3:0 für die Vorentscheidung (58.). Von diesem dritten Gegentreffer erholten sich die Kärntner nicht mehr und ließen letztlich sogar ein wenig die Köpfe hängen. In der Schlussphase sorgte erneut Leitner nach einem Konter mit dem 4:0 für den Endstand - durch Leitner's 24. Saisontreffer zieht der Stürmer mit Gleisdorf's Gräfischer in der Torschützenliste gleich (85.). Kurz darauf war Schluss - zwei Runden vor Schluss verliert der FC Lendorf Platz 14 an den VST Völkermarkt, die UVB verteidigt den vierten Tabellenplatz.

Klaus Preiner (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): ''In Summe ist es ein verdienter Sieg, wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Lendorf hat Kampfgeist gezeigt, deshalb hat es heute ein hartes Stück Arbeit und eine konzentrierte Leistung gebraucht.''

 

FC Lebensraum Immobilien Lendorf - UVB Vöcklamarkt 0:4 (0:2)

Thomas-Morgenstern-Arena Lendorf, 170 Zuseher, SR Michael Steindl

FC Lendorf: Kohlmaier, Mario Nagy, Gugganig, Zraunig, Morgenstern (87. Revelant), Sixt, Kautz, Hoi, Rainer (84. Kruse), Martin Nagy, Altersberger

UVB Vöcklamarkt: Schober, Rohrstorfer, Löffler (87. Krempler), Holzinger, Fröschl, Olivotto (70. Johnson), Preiner, Rensch, Petter (77. Streng), S. Würtinger, Leitner

Torfolge: 0:1 Mattia Olivotto (7.), 0:2 Lukas Leitner (30.), 0:3 Alexander Fröschl (58.), 0:4 Lukas Leitner (85.)

 

Foto: Harald Dostal

Bericht: Pascal Stegemann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook