Erfolgslauf hält an: Hertha Wels siegt verdient mit 1:0 gegen den SC Weiz!

In der 8. Runde der Regionalliga Mitte kam es am Freitagabend zum Duell zwischen dem WSC HOGO Hertha Wels und dem SC ELIN Weiz. Dabei konnten die Messestädter ihren Lauf fortsetzen, am Ende zwangen die Waldl-Männer den SC Weiz verdientermaßen mit 1:0 in die Knie. Den Treffer des Tages erzielte Hertha's Tormaschine Amar Hodzic per Elfmeter.

Hertha Wels macht das Spiel, agiert vor dem Kasten jedoch zu fahrlässig

Die erste ernstzunehmende Gelegenheit hatten die Hausherren, aus dem Zentrum heraus gelangte der Ball zu einem Herthaner Stürmer im Strafraum. Der Spieler zog aus halb-rechter Position ab, doch Harrer tauchte ganz schnell ab und parierte den Abschluss zur Ecke (12.). Und auch im Anschluss waren die Welser das aktivere und spielbestimmende Team, ein paar Minuten später ließ Sulimani einen Sitzer zur WSC-Führung aus (18.). Auf der anderen Seite kamen dann auch die Weizer offensiv erstmalig zum Zuge - eine Flanke von links köpfte Mohr aus hervorragender Position rechts am Tor vorbei, das hätte das 0:1 sein können, ja fast schon müssen (25.). Zehn Minuten vor der Pause waren dann die Herthaner dem Führungstreffer ganz nah, nach Balleroberung hatte der WSC viel zu viel Platz im zentralen Mittelfeld und nutzte dies aus durch ein Solo eines Herthaners, der drei Gegenspieler stehen ließ und dann das Auge für den bestens positionierten Mitspieler hatte, doch dieser schoss die Kugel knapp am Kasten vorbei (35.). Die Welser hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel als die Weizer, gingen aber im letzten Drittel zu verschwenderisch mit ihren Chancen um. Mit einem torlosen Remis. ging es in die Halbzeitpause.

hertha wels wsc vs weiz sc amar hodzic 030921 richard purgstaller min

Hodzic entscheidet die Partie vom Punkt

Die Heimischen kamen explosiv aus der Kabine, Harrer lenkte kurz nach Wiederanpfiff mit einer starken Aktion einen Racic-Schuss über den Kasten (46.). Kurz darauf erneute eine Top-Chance für die Messestädter, eine gute Flanke erreichte den Kopf von Sulimani, doch der köpfte am Kasten vorbei (50.). Auch im Anschluss spielte nur der WSC, doch die Waldl-Männer gingen bei ihren Abschlüssen weiter viel zu ungenau zu Werke. Dies hätten die Weizer in einer ihrer wenigen Vorstöße in der 63. Minute beinahe zum Führungstreffer genutzt, aber Duna hielt die Null fest. Kurz darauf zeigte der Referee nach einem schönen Angriff der Welser und einem Foulspiel der Weizer auf den Punkt, Strafstoß für den WSC! Hertha's Torgarantie Amar Hodzic ließ sich nicht lange bitten und verwandelte den Elfmeter zur verdienten Hausherren-Führung (65.). Die Gäste erhöhten jetzt das Risiko und warfen alles nach vorne, eine Viertelstunde vor dem Ende hatten die Monschein-Männer dann gar den Ausgleich vor den Füßen, doch Duna hielt erneut gegen Mohr (75.). Die Hausherren konterten jetzt, brachten ihre Angriffe aber nicht zu Ende und so blieben die Gäste im Spiel. Doch letztlich gelang es den Weizern nicht mehr hier noch einmal zurückzukommen und so beendete der Referee die Partie beim Stand von 1:0 für Hertha Wels. Unter dem Strich ist es ein verdienter Sieg für die Messestädter, die mittlerweile seit sechs Spielen ohne Niederlage sind und in der Tabelle weiter klettern.

Sandro Derler (Sportlicher Leiter SC Weiz): ''Das war schon ein verdienter Heimsieg für Hertha Wels, wir sind im Moment weder vorne noch hinten konsequent. Das war jetzt der fünfte Elfmeter, der gegen uns gepfiffen wurde, das spricht schon für sich. Insgesamt machen wir einfach zu wenig.''

Gerald Perzy (Sportlicher Leiter WSC Hertha Wels): ''Wir habe ein gutes Spiel abgeliefert und sehr dominant agiert. Wir haben nicht viel zugelassen und waren höchstens mit unseren Chancen bissl fahrlässig. Insgesamt war es eine gute Mannschaftsleistung.''

Beste/r Spieler: Sascha Harrer (SC Weiz), Stefan Holzinger, Valentin Frank (beide WSC Hertha Wels)

hertha wels wsc vs weiz sc 1 030921 richard purgstaller min

WSC HOGO Hertha Wels - SC ELIN Weiz 1:0 (0:0)

Mauth Stadion Wels, SR Günter Messner, 220 Zuseher

WSC Hertha Wels: Duna, Maier, Mislov, Sulimani (72. Stadlmann), Racic, Fröschl (90.+2 Lazarus), Hodzic (88. Rozic), Mayer (72. Messing), Holzinger, Jozic (46. Gasperlmair), Frank

SC Weiz: Harrer, Prskalo, Koca, Krapfenbauer, Pfeifer, Hirner, Mohr, Frieser (55. Hasenhütl), Krajcer, Weber (55. Promitzer), Strobl (88. Janisch)

Torfolge: 1:0 Amar Hodzic (65.)

 

Foto: Harald Dostal

komplette Bildergalerie unter: www.sport-bilder.at

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook