Angstgegner bezwungen: Gurten schlägt Bad Gleichenberg und hält Einzug in die Top 5!

Im letzten Heimspiel des Jahres hatte die Union Raiffeisen Gurten am heutigen Samstagnachmittag in der 17. Runde der Regionalliga Mitte den TuS Bad Gleichenberg vor der Brust. In fünf Duellen gelang es der Union bisher nicht den TuS zu bezwingen, doch im sechsten Anlauf klappt es endlich. Nach einem ausgeglichenen ersten Durchgang ohne Tore legten die Madritsch-Männer im zweiten Durchgang eine Schippe drauf und kamen durch Tore von Moser und Schott zum heiß ersehnten Dreier, der Bad Gleichenberger Anschlusstreffer durch Forjan kam zu spät.

Duell auf Augenhöhe: Keine Tore im ersten Durchgang

Die Anfangsminuten verliefen ohne große Aufreger, beide Mannschaften waren primär darum bemüht gut in dieses Spiel zu finden. Nur ein paar Halbchancen gab es in der Anfangsviertelstunde, in der 14. Minute kam Kaufmann nach einem Abpraller zentral zum Schuss, doch der Abschluss war zu hoch angesetzt. Ansonsten sahen die Zuseher ein Duell auf Augenhöhe mit vielleicht leichten Feldvorteilen für die Gäste. In der 17. Minute forderten die Gurtener dann vehement einen Strafstoß, doch die Pfeife von Schiri Thomas Schmautz blieb stumm. In der 24. Minute dann die gute Position per Freistoß für Gurten, nachdem Jakob Kreuzer kurz vor dem Strafraum unfair gestoppt worden war, doch der Abschluss landete in der Mauer. Auf der anderen Seite dann auch der TuS mit der ersten Großchance, Köpf tankte sich im Strafraum durch und zog ab, doch Wimmer konnte per Fußabwehr klären (28.). Die Madritsch-Männer kamen ebenfalls hier und da gefährlich zum Zuge, doch oft mangelte es den Innviertlern am finalen Pass und auch Bad Gleichenberg ging zu ungenau zu Werke, wenngleich beide Teams den Führungstreffer vor der Pause hätten erzielen können: Erst musste Wimmer einen Köpf-Abschluss über den Kasten bugsieren, auf der anderen Seite rettete Rosker gegen Wirth (43./45.). Letztlich ging es beim Stand von 0:0 in die Pause.

gurten union vs stadl paura atsv 12 300721 rudi knoll

Zirnitzer und co. sorgten für einen versöhnlichen Abschluss.

Gurtener Doppelschlag sorgt für klare Verhältnisse, Anschluss zu spät

Die Heimischen kamen besser aus den Kabinen, doch Lukas Moser brachte bei einer guten Flanke in den Fünfer nicht genügend Druck hinter den Ball (47.). Wenige Minuten später machte es Moser dann deutlich besser: Unter Mithilfe von TuS-Keeper Rosker, der einen Rückpass fatalerweise in die Füße von Moser spielte, brachte er die Kugel im Netz unter (54.). Damit war der Bann gebrochen und die Gurtener legten sofort nach: Nur vier Minuten später war Tobias Schott zur Stelle und sorgte mit dem 2:0 so für die vermeintliche Vorentscheidung (58.). In der 66. Minute hatte Moser das 3:0 auf dem Fuß, der Stürmer tauchte alleine vor TuS-Keeper Rosker auf, doch dieser hielt (66.). Und so machten die Bad Gleichenberger die Partie mit dem Anschlusstreffer wieder scharf: Ein fantastischer Außenrist-Pass von Sres fand den Laufweg von Forjan, der sich nicht zwei Mal bitten ließ und mit einem trockenen Schuss in die Maschen Gurten-Keeper Wimmer keine Chance ließ (72.). In der 76. Minute verhinderte der Gurtener Keeper mit einem Reflex bei einem abgefälschten Köpf-Schuss den 2:2-Ausgleich (76.). In der Schlussphase setzten die Bad Gleichenberger alles auf eine Karte und warfen alles nach vorne, doch zum Ausgleich sollten die Rebernegg-Männer nicht mehr kommen. Am Ende blieb es beim knappen 2:1-Sieg für Gurten, die Innviertler überwintern somit unter den besten fünf Teams der Liga.

Franz Reisegger (Sportlicher Leiter Union Gurten): "Das war heute kein gutes Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit. Am Saisonende ist jeder immer ein bisschen ausgelaugt. Durch den ersten Treffer sind wir besser ins Spiel gekommen, am Ende hat uns unser Tormann mit einem Reflex noch vor dem Ausgleich bewahrt. Für uns ist es ein guter Abschluss.''

Beste/r Spieler: Felix Wimmer, Thomas Reiter (Union Gurten)

 

Union Raiffeisen Gurten - TuS Bad Gleichenberg 2:1 (0:0)

Park21-Arena Gurten, SR Thomas Christian Schmautz, 250 Zuseher

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Bauer (86. Przybylko), Kreuzer, Wimmleitner (90.+3 Glasner), Schütz, Wirth (86. Öhlböck), Schnaitter, Moser (73. Kienberger), Zirnitzer

TuS Bad Gleichenberg: Rosker, Krenn (75. Zelko), Jü. Trummer (90.+4 Korkusuz), Forjan, Köpf, Kaufmann, Rossmann, Kohlfürst (57. Otter), Hochleitner, Sres (75. Fabiani), Stuber-Hamm

Torfolge: 1:0 Lukas Moser (54.), 2:0 Tobias Schott (58.), 2:1 Markus Josef Forjan (72.)

 

Foto: Rudi Knoll

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook