Sieg über Hertha im Stadtderby: FC Wels macht im Sechs-Punkte-Spiel Druck auf Treibach und Kalsdorf!

Am heutigen Mittwochabend kam es in der 31. Runde der Regionalliga Mitte zum Welser Stadtduell zwischen dem FC Wels und dem WSC HOGO Hertha Wels. Und dabei ging gelang dem FC der heiß umkämpfte Derbysieg, der darüber hinaus unglaublich wichtige drei Punkte bedeutet. Das goldene Tor erzielte Elvir Huskic durch einen Elfmeter, durch den Erfolg rangiert der FC nur noch zwei Zähler hinter Treibach und vier hinter Kalsdorf. Der Abstiegskampf ist somit wieder völlig offen, für den WSC wiederum bedeutet die Niederlage das Ende aller Titel- und Aufstiegsträume.

wels fc vs hertha wels wsc 22 250522 harald dostal min

Optimaler Start für den FC: Huskic bringt die Rot-Grünen vom Punkt in Front

Den Hausherren gelang der richtige Einstieg in dieses extrem wichtige Stadtderby, nach zehn Minuten entschied der Unparteiische nach einem Foulspiel auf Strafstoß. Elvir Huskic zeigte keine Nerven und verwandelte cool zum 1:0 (10.). Ansonsten war in der Anfangsphase von beiden Mannschaften in Sachen Hochkaräter nur wenig zu sehen, doch die Führung sorgte für Sicherheit in den Reihen der Schatas-Elf. Die Gäste wiederum taten sich schwer und kamen kaum zu ihrem Spiel bzw. zu vielen Gelegenheiten, was auch daran lag, dass der FC gut verteidigte und hinten kompakt stand. Der WSC bot insgesamt eine enttäuschende Leistung, mit einer 1:0-Führung für den FC ging es in die Kabine.

wels fc vs hertha wels wsc 34 250522 harald dostal min

Der FC schaukelt die Führung über die Zeit - und hält den Abstiegskampf offen

Nach dem Seitentausch fanden die Herthaner besser ins Spiel bzw. intensiverten sie ihre Angriffsbemühungen und spielten zielstrebiger nach vorne. Eine erste Annäherung war ein Kopfball von Sulimani, doch Hamzic war zur Stelle (54.). Auf der anderen Seite ergab sich wenig später die Chance zur Vorentscheidung, Elvir Hadzic scheiterte alleinstehend am Herthaner Keeper Duna (57.). Als nächstes war wieder der WSC dran und war nah dran am Ausgleich, der eingewechselte Amar Hodzic verpasste die Kugel nach einem Querpass (64.). In der Schlussphase warfen die Gäste natürlich alles nach vorn und gingen mehr Risiko, doch alle guten Versuche nichts bringen, denn am Ende brachten die Hausherren den vielumjubelten Sieg nach Hause. In der 96. Minute flog Hertha's Alex Fröschl noch mit der Ampelkarte vom Feld, eine Effekt auf den Ausgang des Spiels hatte dieser Ausschluss nicht. Am Ende beendete der Schiedsrichter die Partie beim Stand von 1:0 für den FC Wels, ein unfassbar wichtiger Dreier im Abstiegskampf. In den letzten drei Runden wird es somit so richtig spannend um den Klassenerhalt - den FC Wels trennt nur noch zwei Zähler zu Treibach und vier zu Kalsdorf, die derzeit den ersten Nichtabstiegsplatz belegen. Der SCK hat zudem ein Spiel mehr auf dem Konto, in der letzten Runde treffen die beiden Kontrahenten der Welser im direkten Duell aufeinander.

Juan-Francisco Bohensky (Sportlicher Leiter FC Wels): "Heute hat die Mannschaft Moral bewiesen, das war vor 800 Zusehern eine richtig gute Partie. Der Trainer hat die Mannschaft gut eingestellt. In der ersten Hälfte war die Hertha nicht vorhanden, in der zweiten hatten sie die Oberhand, aber das haben wir dann zunichte gemacht. Ein Pauschallob an die gesamte Mannschaft."

Beste/r Spieler: Sadin Hamzic, Pauschallob (FC Wels)

wels fc vs hertha wels wsc 29 250522 harald dostal min

 

FC Wels - WSC HOGO Hertha Wels 1:0 (1:0)

HUBER Arena - FC Wels, SR Markus Greinecker, 800 Zuseher

FC Wels: Hamzic, Lazarus, A. Bauer, Pellegrini (65. Frühwirth), Zümrüt, Awuni (81. Faridonpur), Piermayr, Ketan (74. Demirci), Hofmeister, Huskic, Hadzic

WSC Hertha Wels: Duna, Maier, Mislov, Sulimani (64. Hodzic), Fröschl, Stadlmann (81. Stuchlik), Gasperlmair (74. Jozic), Messing, Ried, Frank, Kukic (46. Hofstätter)

Torfolge: 1:0 Elvir Huskic (10.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Alexander Fröschl (90.+6, WSC Hertha Wels, unsportliches Verhalten)

 

Foto: Harald Dostal

komplette Bildergalerie unter: www.sport-bilder.at

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook