Überraschung! Aufsteiger Weiz siegt sensationell gegen BW Linz

weiz scblauweiss bigAm Freitagabend kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem Regionalliga-Rückkehrer SC Sparkasse Weiz und dem Erste-Liga-Absteiger BW Linz. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie, doch davon war vor allem in der ersten Halbzeit überhaupt nichts zu merken. Im zweiten Durchgang wurden die Linzer zwar besser und Weiz hatte durchaus Glück bzw. einen starken Goalie Sascha Harrer. Am Ende sorgte der Aufsteiger aber für die Sensation und gewann durch Tore von Markus Durlacher und Kevin Steiner mit 2:0. 

Matte Gäste, starke Hausherren, aber keine Tore

Das Spiel beginnt munter, allerdings mit besseren Hausherren, die sich von Beginn so präsentieren, wie sich eigentlich BW Linz präsentieren sollte. Der Aufsteiger nimmt das Spiel in die Hand und setzt den Gegner unter Druck. Die Mannen von Trainer Uwe Hölzl ist in Folge sogar das klar bessere Team, kann diese Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen, nicht einmal richtige Tormöglichkeiten schauen heraus. Mehr als Schüsse sind zunächst nicht drin. Linz spielt über weite Strecken enttäuschend, doch vielleicht ist das auch die Taktik, die bei den Oberösterreicherin ausgegeben wurde. Abwarten und aus einem Konter Tore machen. In einer Situation ist es beinahe so weit, doch Weiz-Goalie Sascha Harrer kann den Ball aus kurzer Distanz abwehren. Weiz ist weiterhin überlegen, doch richtig gefährlich kommen sie nicht in den 16er. So vergeht die erste Halbzeit ohne Tore. 

Linz drückt auf die Führung

Im zweiten Durchgang wird BW Linz aktiver, ist plötzlich präsenter. So kommt es auch gleich nach Wiederbeginn zu einer guten Kopfballchance für die Gäste, doch Harrer machte diese in starker Manier zunichte. Weiz tut sich jetzt plötzlich schwerer im Spiel nach vorne. Kurz darauf rennen zwei Linzer sogar alleine auf das Weiz-Tor zu, doch nach dem Stanglpass spitzelt ein Weizer den Ball gerade noch weg - hin zu Goalie Harrer. Alle rechnen mit Weiterspielen, doch der Schiri entscheidet auf Rückpass. Es gibt somit Freistoß für die Gäste im Strafraum doch der bringt nichts ein. Linz präsentiert sich in der zweiten Halbzeit völlig anders als im ersten Abschnitt. Weiz hat jetz ordentlich zu tun, um das Leder vom eigenen Gehäuse wegzuhalten. Nach 63. Minute die größte Chance für die Gäste: Harrer ist schon geschlagen, doch Robert Kothleitner klärt auf der Linie. Das wäre es gewesen. Weiz tut sich jetzt schwer im Spiel nach vorne. In der Schlussphase fassen sich dann auch die Weizer noch einmal ein Herz, doch Linz blieb das gefährlichere Team. In der 85. Minute aber beinahe das 1:0 für Weiz, doch aus kurzer Distanz bleibt der Treffer verwährt. In der 89. Minute ist es aber tatsächlich so weit. Markus Durlacher netzt zur Führung. Linz wirft alles nach vorne und riskiert. Aus einem Konter erzielt Kevin Steiner auch noch das 2:0, worauf das Spiel zu Ende ist. 

Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter