SV Lafnitz schlägt Union Gurten im Nachzüglerduell

Auch am Samstagabend wurde in der Regionalliga Mitte Fußball gespielt. Das Duell zwischen den Tabellennachzüglern SV Lafnitz und Union Gurten fiel heute unter die Kategorie „Kampfspiel“, da sich beide Teams absolut nichts schenkten. Das bessere Ende hatten heute die Lafnitzer, da sie mit schönen vorgetragenen Offensivaktionen einen nicht unverdienten 2:0 Sieg feiern konnten.

Perfekter Beginn für die Hausherren!

Bei schon recht herbstlichen Temperarturen am Lafnitzer Sportplatz erwischten die Heimischen einen Start nach Maß, da man bereits nach 4. Minuten den Führungstreffer erzielen konnte. Als Torschütze konnte sich Daniel Siegl eintragen lassen, der eine schöne Flanke von Hannes Ritter optimal zum Führungstreffer ausnutzen konnte. Im Anschluss übernahmen aber dann die Gurtner die Kontrolle im Spiel, da sich die Heimischen nun etwas zurückzogen. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Oberösterreicher nun immer besser in die Partie und schnürten nun die Lafnitzer in deren Hälfte richtig ein. Es ergaben sich auch ein paar gute Chancen, doch die Gurtner Offensive, die vor allem Standardsituationen gefährlich wurde, fand immer wieder ihren Meister im Lafnitzer Schlussmann David Dombo. Pech hatte die Neuhofer bei einem Weitschuss, der dann leider nur an die Stange ging. Kurz vor den Pausenpfiff kam es dann noch zu einem Highlight in Form eines Tores durch den SV Lafnitz. Diesmal war es Wolfgang Waldl, der nach Zuspiel von Friedl mit einem tollen Schuss das 2:0 besorgen konnte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Lafnitz ließ ein Aufbäumen der Gäste nicht mehr zu

Im zweiten Durchgang blieben die Lafnitzer dem Motto „auf Konter spielen“ treu. Mit feinen Spielzügen kam man auch immer wieder gefährlich vor das Gurtner Tor, doch die guten Möglichkeiten zur endgültigen Vorentscheidung wollten einfach nicht ausgenützt werden. Die Gurtner hatten auch im zweiten Durchgang viele Spielanteile, konnten diese aber weiterhin in nichts Zwingendes ummünzen. Gegen Ende des Spiels fanden die Innviertler aber doch eine gute Möglichkeit auf den Anschlusstreffer vor, doch ein feiner Weitschuss wurde vom Lafnitz-Goalie pariert. Am Ende blieb es dann auch beim 2:0 Sieg des SV Lafnitz, die mit diesem Sieg die Niederlagen aus den letzten Runden vergessen machen konnte.

Stimmen zum Spiel:

Mag. Christian Waldl, Trainer SV Lafnitz

„In Anbetracht der Tatsache, dass wir heute nicht weniger als sechs Stammspieler auf Grund von Krankheit und Verletzungen vorgeben mussten, lieferte meine Mannschaft eine tolle Leistung ab und konnte so einen verdienten 2:0 Sieg einfahren. Am Ende bin ich mit dem Ergebnis absolut zufrieden.“

 

Rainer Neuhofer, Trainer Union Gurten

„Nach dem frühen Gegentor mussten wir unseren Matchplan völlig über den Haufen werfen. Trotzdem spielte meine Mannschaft im ersten Durchgang sehr guten Fußball. Leider verabsäumten wir es den Ausgleich zu erzielen und kassierten vor der Halbzeit ein weiteres unnötiges Gegentor. Im zweiten Durchgang hatten wir dann keine Chance mehr wieder ins Spiel zurückkommen.“

Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter