Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Impressum

Kantersieg von St. Johann II gegen Reith – knapper Erfolg von Brixen II in Westendorf

Den höchsten Sieg der fünften Runde der 2. Klasse Ost konnte das Team des SK St. Johann II gegen Reith/Kitzbühel feiern. 5:1 zur Pause – 8:1 am Ende. In Westendorf ging es wesentlich enger zu – der SV Brixen II schaffte gegen den SV Westendorf II einen knappen 2:1 Erfolg. Leader St. Ulrich/Hochfilzen II und Thiersee II trennen sich im Spitzenspiel 1:1. Damit konnte sich der SK Ebbs II auf Platz zwei der Tabelle – einen Punkt hinter St. Ulrich und einen vor Thiersee – schieben.

 

Starke Leistung vom Goalie der Gäste

Andreas Kreidl, Trainer SV Brixen II: „Wir haben uns vorgenommen dieses Derby als ganz normales Spiel zu behandeln und wie gehabt ruhigen und sauberen Fußball zu spielen, was uns auch teilweise gelang. Gleich zu Beginn der Partie fanden beide Mannschaften Chancen vor. Es war in der achten Minute, als mein Stürmer Christoph Strasser im Strafraum gelegt wurde, den darauf folgenden Elfmeter verwandelte mein Kapitän Marco Troger souverän ins Kreuzeck. Nach diesem Treffer übernahmen die Hausherren mehr das Kommando und machten auch durch einen schweren Fehler meiner Elf im Spielaufbau das 1:1. Die Westendorfer fanden danach noch gute Einschussmöglichkeiten vor.

Dann ein Konter über die rechte Seite - Mittelfeldspieler Lukas Juen ließ einen Verteidiger stehen, flankte in die Mitte auf Thomas Caramelle, der zum so wichtigen 2:1 für uns einköpfte. In Minute 36 musste ich meinen Verteidiger Stefan Hirzinger verletzungsbedingt vom Platz nehmen und brachte für ihn Marcel Pirchmoser. Mit diesem Wechsel mussten wir gleich an drei Positionen umstellen und das gab unserem Spiel eher einen Auftrieb. Die Westendorfer hatten kurz vor der Pause (45.) noch eine gute Freistoßmöglichkeit, die unser Torhüter Florian Hetzenauer vereitelte.

Nach der Halbzeit konnten wir unsere Zweikampfwerte um einiges verbessern und glaubten mehr an den Sieg. Wir fanden einige gute Einschussmöglichkeiten vor, hatten auch viele Eckbälle und waren die ganze zweite Halbzeit die klar bessere Mannschaft. Kurz vor Schluss die einzige Chance für Westendorf! Es war wieder ein kleiner Schockmoment, ein gut getretener Freistoß, den mein Schlussmann Florian Hetzenauer mit einer Glanzparade hielt. Alles im allem ein verdienter Sieg für uns, meine Mannschaft wollte den Sieg mehr und bewahrte immer kühlen Kopf. Meine junge Truppe bleibt somit ganz vorne dran und wir können unser Ziel weiter verfolgen!“

SK St. Johann II feiert Kantersieg

Arg unter die Räder kam der neue Tabellenletzte Reith/Kitzbühel. In St. Johann konnte man zu Beginn noch mithalten – in der 25. Minute gelang der 1:2 Anschlusstreffer. In Folge treffen aber nur mehr die Kicker der Heimelf – acht mal in Summe. Reith musste allerdings ab der 35. Minute mit einem Mann weniger auskommen. Emre Cetinkaya auf Seiten von St. Johann hat dreimal getroffen.

Günter-Franz Egger, Trainer SK St. Johann II: „Das Spiel wurde taktisch von meiner Mannschaft sehr gut angelegt. Antizipation, Teamgeist und die Fähigkeit den Gegner nicht zu unterschätzen, waren die Hauptfaktoren für ein gelungenes Spiel. Ich bin mit meiner Mannschaft sehr zufrieden und hoffe auf weitere Spitzenergebnisse!“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus