Trainingslager organisiert von Ligaportal

Allgemein

Entscheidung über Holzhausers Zukunft soll in Bälde fallen!

Der FK Austria Wien muss am kommenden Sonntag im 326. Wiener Derby gegen Rapid auf seinen Spielmacher Raphael Holzhauser verzichten. Der Denker und Lenker im Spiel der Veilchen holte sich am Samstag beim 2:0-Auswärtssieg gegen Sturm seine achte gelbe Karte ab und fehlt damit gegen den Stadtrivalen gelbgesperrt. Die Pause möchte der 23-Jährige für die endgültige Klärung seiner sportlichen Zukunft nutzen. „Diese Woche habe ich mehr Zeit. Ich werde mich mit meiner Familie zusammensetzen und wir werden alles genau prüfen. Ich denke, spätestens Ende nächster Woche gibt es Klarheit. Der Reiz ist schon da, dass ich den nächsten Schritt im Ausland mache“, sagte der 23-Jährige in der Sky-Sendung „Talk und Tore“.

 

Holzhauser zieht es in den Süden

Eine Rückkehr nach Deutschland, wo Holzhauser von der Jugend des VFB Stuttgart den Sprung in die Kampfmannschaft der Schwaben geschafft hat und anschließen zum FC Augsburg wechselte, kann er ausschließen: „Deutschland wird es auf keinen Fall. Das kann ich schon einmal sagen. Da gibt es keinen Kontakt“, so Holzhauser, den es eher in den Süden zieht: „Türkei, Griechenland und Italien sind sicher interessante Optionen."

Verbleib bei der Austria nicht unmöglich aber eher unwahrscheinlich

Der Vertrag des 23-Jährigen bei den Veilchen läuft mit 30. Juni aus. Ende März äußerte sich Holzhauser in einem Interview mit dem "Sportmagazin" zu seiner Zukunft und vermeldete, dass die Trennung mit der Austria zu hundert Prozent fix sei. Gestern ruderte er allerdings zurück: „Auch die Austria reizt mich. Ich glaube schon, dass hier in den nächsten Jahren etwas entstehen kann mit dem neuen Stadion und den jungen Spielern, die jetzt auch aufmerksam auf sich gemacht haben“, so Holzhauser, der in letzten Tagen „interessante Gespräche“ mit FAK-Sportdirektor Franz Wohlfahrt geführt habe. 

 

Foto: GEPA pictures/Red Bull Media

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus