Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Allgemein

Nächster Neuzugang: Wacker Innsbruck schlägt in Deutschland zu!

Bundesliga-Aufsteiger FC Wacker Innsbruck bastelt weiterhin am neuen Kader für die kommende Saison. Wie die Tiroler am Donnerstag bekannt geben, wechselt Stefan Peric von der zweiten Mannschaft des VFB Stuttgart zum FC Wacker, bei dem er einen Zweijahresvertrag plus Option auf Verlängerung unterzeichnet. Der 21-jährige Österreicher startete seine Karriere im Nachwuchs von Red Bull Salzburg. 2014 wechselte der Abwehrspieler zum FC Liefering, wo er schließlich erste Profi-Erfahrungen sammelte. Nach einem Jahr in der Sky Go Erste Liga wechselte Peric nach Deutschland zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart.

 

General Manager Alfred Hörtnagl mit Neuzugang Stefan Peric in der Innsbrucker Innenstadt. Foto: Wacker Innsbruck

Peric soll Durchbruch als Profi schaffen

Peric kann auf 31 Einsätze in Deutschlands 3. Liga, 34 in Deutschlands Regionalliga Südwest (ein Tor), sowie drei Einsätze in der Sky Go Erste Liga verweisen. Zusätzlich lief er insgesamt 36 Mal für österreichische Nachwuchsnationalteams auf. In der vergangenen Saison absolvierte der 1.85 Meter große Abwehrspieler, nach einer langwierigen Verletzungspause, 17 Spiele für die Schwaben und übernahm dabei sogar die Rolle des Kapitäns.

„Stefan Peric ist ein talentierter Spieler, der in seiner jungen Karriere schon viel Erfahrung sammeln konnte und eine ganze Spielzeit in der deutschen 3. Liga in den Beinen hat. Er ist schnell, zweikampfstark, hat eine gute Spieleröffnung und brennt darauf, nach seiner Verletzung, endgültig den Durchbruch als Profi zu schaffen“, sagt General Manager Alfred Hörtnagl. 

Wacker-Neuzugang Stefan Peric selbst meint: "Mein Wechsel zu Wacker Innsbruck ist für mich der nächste richtige Schritt in meiner Karriere. Ich will wieder dort anknüpfen, wo ich schon einmal war (Anm. vor der Verletzung). Innsbruck ist eine gute Adresse und österreichweit ein angesehener Verein. Daniele (Gabriele) hat mir erzählt, dass die Truppe hier heiß und hungrig auf die Bundesliga ist. Davon will ich ein Teil sein."

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus