Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

0:2! Mattersburg muss sich auch der Austria geschlagen geben!

Der FK Austria Wien feierte zum Abschluss der 11. Runde einen 2:0-Auswärtssieg beim SV Mattersburg. Eine ereignislose erste Hälfte, in der die Austria viel Ballbesitz hatte und Mattersburg sehr kompakt stand, endete 0:0. Im zweiten Spielabschnitt sorgte Grünwald für die Führung. Martschinko besorgte in der Schlussphase den 2:0-Endstand. Die Mattersburger sind nun seit 7 Spielen ohne Sieg. 

 

Austria fehleranfällig, Mattersburg zu harmlos

Beim SV Mattersburg ersetzte der 34-Jährige Markus Böcskör den verletzten Stammgoalie Markus Kuster. Maksimenko und Sprangler durften ebenfalls von Beginn an ran. Thorsten Fink veränderte seine Mannschaft auf 4 Positionen. Osman Hadzikic ersetzte den verletzten Robert Almer im Tor. Ebenfalls neu in der Startelf standen Martschinko, Pires und Kayode, der als Solospitze begann.

Von Beginn an störten die Burgenländer früh den Spielaufbau der Wiener und sorgten damit für einige Fehler bei den Gästen. Die Mattersburger präsentierten sich auch sehr zweikampfstark und ließen die Austria kaum ins Spiel kommen. So gelang auch den Burgenländern der erste Torschuss dieser Partie. Den Kopfball von Varga klärte Hadzikic allerdings zur Ecke (20.). Wenig später traf der völlig freistehende Kayode den Ball nicht und vergab die erste Chance der Violetten (23.). Von Großchancen war im Pappelstadion in den ersten 30 Minuten keine Rede. Sinnbildlich dafür eine harmlose Kopfballverlängerung über das Tor von Kayode (30.). Die Austria wurde in weiterer Folge offensiver und kam durch einen Grünwald-Schuss ans Außennetz zu einer guten Torchance (38.). Kurz vor der Pause wurde ein Schuss von Pires gerade noch abgeblockt (44.). Somit ging es mit einem torlosen Remis in die Kabinen.

Kurioses Tor bringt Austria auf die Siegerstraße

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte ging die Austria in Führung. Und dieses Tor war kurios. Hadzikic auf Kayode, der den Turbo zündete und davonzog. Böcskör lief aus seinem Tor, klärte vorerst, spielte den Ball aber genau auf Grünwald, der den Ball im leeren Tor unterbrachte – 0:1 (49.). Die Mattersburger wirkten verunsichert und die Austria nützte diese beinahe aus. Kayode schickte Pires, der allerdings an Böcskör scheiterte (54.). Die Austria hatte die Partie nun im Griff und kam 10 Minuten später durch einen Holzhauser-Freistoß zur nächsten gefährlichen Tormöglichkeit (65.). Die Burgenländer mussten mehr riskieren und ermöglichten der Austria einige Konterchancen. In der 67. Minute spielte Kayode allerdings schlampig auf den mitgelaufenen Venuto. Vastic brachte mit Pink, Perlak und Bürger drei frische Kräfte für die Offensivabteilung. Und der eingewechselte Bürger hatte in der 83. Minute Pech. Er setzte einen wuchtigen Kopfball nur an die Latte. Und statt 1:1 stand es wenig später 0:2. Christoph Martschinko zog aus rund 18 Metern ab und traf wuchtig ins linke Kreuzeck – 0:2 (87.)

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste tipico-Bundesliga

Top Live-Ticker Reporter