Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Vorschau

Tipico Bundesliga 17/18: Vorschau Runde 14

Am kommenden Wochenende steht die 14. Runde der Tipico Bundesliga auf dem Programm und wir dürfen uns wieder auf spannende und hoffentlich torreiche Spiele freuen. Zum Auftakt steigt in der Merkur-Arena das brisante Spitzenspiel zwischen Tabellenführer Sturm Graz und dem Tabellendritten Rapid Wien. Im Anschluss daran empfängt  die Admira den WAC und der LASK gastiert in Altach. Wie gewohnt sind Austria und Salzburg nach Europacup-Partien erst am Sonntag im Einsatz. Um 14 Uhr bekommt es die kriselnde Austria zuhause mit dem Tabellenvorletzten Mattersburg zu tun. Abgeschlossen wird die Runde um 16:30 Uhr mit dem Gastspiel der Salzburger beim noch sieglosen Tabellenletzten St. Pölten. 

 

Sa, 04.11.2017, 16:00 Uhr

SK Sturm Graz - SK Rapid Wien

Live-Ticker

SK Sturm Graz SK Rapid Wien

Tabellenführer gegen Tabellendritter, fünf Pflichtspiel-Siege in Folge gegen sieben Pflichtspiel-Siege in Folge, ausverkauftes Stadion und heißblütige Fans – mehr Spitzenspiel geht nicht. Am Samstagnachmittag steigt in der ausverkauften Merkur-Arena in Graz das Schlagerspiel der 14. Bundesliga-Runde zwischen Sturm und Rapid. Beide Mannschaften reiten derzeit auf einer unglaublichen Erfolgswelle und stellten am vergangenen Wochenende jeweils einen Klubrekord auf: Die Grazer halten nach 13 Runden bei 31 Punkten – so viele wie noch nie in der Vereinshistorie. Der Rapid-Rekord: Die Grün-Weißen gewannen die jüngsten vier Liga-Partien jeweils 1:0 – das gelang noch nie zuvor in der Klubhistorie. Eine Siegesserie wird am Samstag auf jeden Fall reißen. Aber welche? Von den jüngsten sechs Auswärtspartien in Graz verloren die Hütteldorfer lediglich eine. Im ersten Saisonduell hingegen feierten die Grazer einen 2:1-Auswärtssieg.

Sa, 04.11.2017, 18:30 Uhr

SC Cashpoint Rheindorf Altach - LASK

Live-Ticker

SC Cashpoint Rheindorf Altach LASK

Am Samstag um 18:30 Uhr prallen die Tabellennachbarn Altach (7.) und LASK (6.) aufeinander. Die Vorarlberger haben nach dem deutlichen Cup-Aus gegen Sturm und der 0:2-Niederlage gegen Salzburg etwas gutzumachen. Der Aufsteiger hingegen holte sich am vergangenen Samstag eine Moralinjektion. Die Athletiker holten im Heimspiel gegen die Austria einen 0:2-Rückstand auf und durften sich am Ende über einen Punkt freuen. Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison endete mit einem torlosen Remis.

Sa, 04.11.2017, 18:30 Uhr

FC Flyeralarm Admira - RZ Pellets WAC

Live-Ticker

FC Flyeralarm Admira RZ Pellets WAC

"Für österreichische Verhältnisse haben wir in den letzten Wochen Top-Leistungen gebracht.“ Admira-Coach Ernst Baumeister zeigte sich in der Sky-Sendung „Talk und Tore“, trotz der knappen Niederlage gegen Rapid am vergangenen Wochenende, hochzufrieden. Für die Admira war dies nämlich die erste Niederlage nach sechs Liga-Partien ohne Pleite. Am kommenden Samstagabend soll im Heimspiel gegen den auswärts noch sieglosen Wolfsberger AC bestenfalls wieder ein Dreier eingefahren werden. Und die Chancen dafür stehen nicht schlecht: Die Niederösterreicher konnten vier der letzten fünf Heimspiele gegen die Kärntner gewinnen. Zudem warten die Wolfsberger seit sage und schreibe 15 Auswärtsspielen auf einen vollen Erfolg. Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnte allerdings die Pfeifenberger-Elf für sich entscheiden.

So, 05.11.2017, 14:00 Uhr

FK Austria Wien - SV Mattersburg

Live-Ticker

FK Austria Wien SV Mattersburg

Kein Sieg in den jüngsten fünf Pflichtspielen, das Aus im ÖFB-Cup gegen Erzrivale Rapid und kurz vor dem Aus in der Europa-League-Gruppenphase – die Austria steckt in einer sportlichen Krise. Zudem gaben die Veilchen am vergangenen Samstag eine 2:0-Führung gegen Aufsteiger LASK aus der Hand und mussten sich am Ende mit einem Zähler begnügen. Ein Mitgrund für den Negativlauf ist auch das unglaubliche Verletzungspech der Austria: Trainer Thorsten Fink kann zurzeit auf 13! Spieler verletzungsbedingt nicht zurückgreifen. Am kommenden Sonntag möchte man gegen Mattersburg endlich wieder einen Dreier einfahren. Und die Chancen dafür stehen nicht allzu schlecht: Der Tabellenvorletzte Mattersburg wartet mittlerweile seit dem 29. Juli 2017 (1:0 gegen WAC) auf einen vollen Erfolg. Hinzu kommt, dass die Burgenländer seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr gegen die Austria gewinnen konnten: Den letzten vollen Erfolg bejubelten sie am 20. März 2012 (2:0). Auswärts warten die Burgenländer seit sechseinhalb Jahren auf einen Dreipunkter gegen die Austria.

So, 05.11.2017, 16:30 Uhr

SKN St. Pölten - FC Red Bull Salzburg

Live-Ticker

SKN St. Pölten FC Red Bull Salzburg

13 Spiele, 10 Niederlagen, kein Sieg! Beim Tabellenletzten St. Pölten brennt weiterhin gewaltig der Hut. Zumindest die Leistung in der ersten Halbzeit im Kellerduell gegen Mattersburg (1:1) am vergangenen Samstag hat gepasst. In den zweiten 45 Minuten hatten die Niederösterreicher jedoch Glück, dass die Burgenländer zahlreiche Torchancen nicht nutzen konnten. Am kommenden Sonntag wartet auf den Letzten ein undankbares Heimspiel gegen Angstgegner Salzburg. Die Wölfe konnten seit ihrem Aufstieg in die Tipico Bundesliga gegen Salzburg nie punkten. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison kassierten die Niederösterreicher eine herbe 1:5-Pleite.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus