Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Mitte

Testspiele RLM: St. Florian und Gurten weiterhin mäßig unterwegs, Lafnitz siegt im RLM-Duell!

Die Winterpause ist fast vorbei, in zwei Wochen geht die Regionalliga Mitte in die 19. Runde. Aus diesem Grund absolvieren die Teams derzeit ihre letzten Aufbaumatches - an diesem Wochenende waren unter anderem der SV LICHT-LOIDL Lafnitz, der FC Gleisdorf 09 und der SC ELIN Weiz im Einsatz. 

WAC mit zwei Siegen in 24 Stunden - Gallier mit 8. Sieg - Weizer verlieren vorletzten Test

Im 10. Test gelang den Galliern vom SV Allerheiligen der 8. Sieg - beim Match gegen den USV Mettersdorf konnte die Pflug-Elf einen 0:1- Rückstand durch Horvat (28.) durch Tore von Segovic (66.), Maritschnegg (82.) und Hopfer (90.) zu einem späten 3:1-Sieg drehen. Ähnlich souverän agierte der FC Gleisdorf in seinem Test gegen den SV Wildon. Ein lupenreiner Hattrick von Gräfischer (9., 21., 40.) sorgte bereits nach 45 Minuten für klare Verhältnisse, nach der Pause war es erneut Gräfischer (84.), der mit seinem vierten Treffer den 4:0-Endstand klar machte. Schroll, Zuna, Fauland und Lang standen bei den Gleisdorfern in der ersten Elf und dürften auch für den Meisterschaftsauftakt in zwei Wochen heiße Kandidaten für einen Platz in der Startformation sein. Gleich zwei Mal an diesem Wochenende testeten ergebnistechnisch überaus erfolgreich die RZ Pellets WAC Amateure: Am Freitag besiegte die Tatschl-Elf den SAK Celovec/Klagenfurt mit 4:3. Die WAC-Führung durch Ranacher (21.) konnte Klagenfurt's Camber (28.) egalisieren, ehe Hodzic (43.) die 2:1-Pausenführung für den WAC besorgte. Nach der Halbzeit drehte der SAK durch Treffer von Bürgler (70.) und Vukovic (84.) die Partie, doch der WAC schlug zurück und kam durch einen späten Doppelschlag durch Hodzic (86.) und Ranacher (89.) doch noch zu einem knappen 4:3-Auswärtssieg. Einen Tag später besiegten die Jung-Wölfe den SK Treibach deutlich mit 4:0: Schatz (12.), Putzl (27.) und Syla (44.) besorgten die 3:0-Pausenführung, Hodzic (88.) machte kurz vor Schluss mit dem 4:0 den Deckel drauf. Nichts zu feiern hatte an diesem Wochenende der SC Weiz, die gegen den SV Stegersbach im vorletzten Test eine knappe 2:3-Niederlage hinnehmen musste. Ihbeisheh (10.), Pürrer (20.) und Tatzer (30.) hatten gegen müde Weizer Gäste nach einer halben Stunde vorgelegt, die Treffer von Prskalo (55.) und Schellnegger (80.) in der zweiten Hälfte waren zu wenig.

Lafnitz dominiert den DSC - Sängerknaben mit 4. Pleite im 5. Test - TuS tankt Selbstvertrauen im letzten Test

Im internen RLM-Duell standen sich der SV Lafnitz und der DSC Deutschlandsberg gegenüber. Und am Ende unterstrich der SV Lafnitz erneut, warum er als Tabelleführer der RLM in der Hinserie über allen anderen thronte: Mit 4:1 verwiesen die Feldhofer-Schützlinge den DSC in die Schranken. Bereits zur Pause stand es nach Treffern von Neuzugang Beslic (5., 31.), Ried (24.) und Schloffer (44.) 4:0. Der Treffer von Grubelnik (65.) war lediglich Ergebniskosmetik. Erfreulich auf Seiten des DSC: Kapitän Philip Leitinger nahm nach fast einem Jahr Abstinenz erstmals wieder auf der Bank Platz. Nicht so richtig laufen will es es bei zwei oberösterreichischen Vertretern, Union Raiffeisen Gurten und Union T.T.I. St. Florian. Die Gurtener kassierten beim SKU Amstetten eine satte 1:6-Klatsche - für die Neuhofer-Elf ist dies bereits die 4. Pleite im 6. Test mit insgesamt 24 Gegentoren! In Amstetten war die Partie bereits zur Pause nach Treffern von Schibany (18.) und Vukovic (34., 37.) gelaufen, in Hälfte zwei machten erneut Vukovic (61.), Haider-Madl (72.) und Peham (78.) das halbe Dutzend voll. Den Gurtener Ehrentreffer erzielte Zirnitzer (67.). Ähnlich mäßig läuft die Vorbereitung bei den Sängerknaben: Im letzten Test musste die Lindinger-Truppe eine 2:3-Niederlage gegen den WSC Hertha Wels schlucken. Bytyci (6.) hatte den Tabellenletzten der RLM früh in Führung gebracht, doch Dramac (10., 18.) konnte für den WSC die Partie noch vor der Pause drehen. St. Florian reagierte und kam durch Schneider (22.) zum 2:2-Ausgleich. Nach der Pause sorgte Robert Lenz (68.) per Elfmeter für den Welser Sieg. 4 von 5 Testspielen gingen bei den Sängerknaben verloren - dabei hätte die Lindinger-Elf ein paar Erfolgserlebnisse bitter notwendig gehabt. Von diesen hatte die TuS Bad Gleichenberg in den letzten Wochen und Monaten genug und auch im letzten Testspiel ging die Kaufmann-Elf als Sieger vom Platz: Beim SV Gnas siegte die TuS nach Toren Hölbling (43.), Kaufmann (50.) und Degen (60.) locker mit 3:0 und schließt somit die Phase der Aufbaumatches nun ab. Ebenfalls erfolgreich war der ATSV Stadl-Paura, der den SV Seekirchen mit 3:1 in die Knie zwang. Die letzten Testspiele stehen am kommenden Wochenende im Fokus, hier findet ihr den kompletten Überblick über die restlichen Aufbaumatches.

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook