Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

Spiel der Runde 5: Setzt Stadl-Paura gegen Lafnitz die Siegesserie fort?

Am Samstag kommt es in Lafnitz zum Spiel der Runde in der Regionalliga Mitte, der heimische Sportverein SV Lafnitz empfängt den ATSV Stadl-Paura. In diesem Duell trifft die beste Offensive auf die beste Defensive der Liga - Grund genug sich dieses Spiel auch vor dem Anstoß ganz genau anzusehen:

 

 

Die Ausgangslage

Nach ihrer Auftaktniederlage kamen die Gäste hervorragend in Form und gewannen die letzten drei Ligapartien - 8:2 Schützenfest gegen Gurten inklusive. Neun Punkte und ein gutes Torverhältnis bedeuten Zwischenrang 2. Auch die Hausherren konnten bisher überzeugen - zwei Siege und zwei Unentschieden (u.a. gegen Hartberg!) sind durchaus in Ordnung. Aufgrund des bescheidenen Torverhältnisses bringen die acht Punkte den 5. Tabellenplatz ein. 

 

Oberösterreichische Torfabrik ...

Die Mayrleb-Elf musste zwar bereits sieben Gegentore hinnehmen, dank der besten Offensive der Liga hat man trotzdem ein mit +7 deutlich positives Torverhältnis. Gleich mehrere Akteure konnten sich in der bisherigen Saison als Torschützen präsentieren, allen voran natürlich der Co-Führende der Torschützenliste Kevin Hinterberger (5 Tore). Doch mit Mario Petter und Matthias Felber traffen auch weitere Spieler mehrfach, beide konnten bisher drei Treffer bejubeln. Vor allem von Petter darf man sich noch viel erwarten, der normalerweise treffsicherste Stadl-Paura Spieler konnte beim 8:2 Sieg über Gurten seine Ladehemmung lösen und nimmt nun die Torjägerkrone in Angriff. 

 

Goalie hält Foto Rudi Knoll

In den letzten direkten Duellen konnte Petter gegen den Lafnitzer Torwart immer treffen...

 

.. gegen steirisches Defensivbollwerk

Im Gegensatz zum ATSV glänzte der SV Lafnitz noch nicht mit torreichen Spielen, in vier Spielen wurden erst drei Tore erzielt. Vor allem Topstürmer Michael Tieber ist noch nicht ganz so treffsicher wie in der vergangenen Saison, wo er zu Saisonende 19 Ligatreffer gesammelt hatte. Dafür funktioniert die Abwehrarbeit hervorragend, Torwart Andreas Zingl musste noch kein einziges Mal hinter sich greifen. 

 

Torreiche Duelle im Vorjahr

Ging es nach den Ergebnissen aus der letzten Saison, würden die Lafnitzer optimistisch in das Duell gehen können, in beiden Duellen gewann die Heimmannschaft. Einen besonders torreichen Sieg feiert Lafnitz in der Hinrunde - Endstand 5:3. Der ATSV konnte sich jedoch zu Hause mit einem 3:0 Sieg revanchieren. Die Lafnitzer werden sicherlich alles daran setzten als Heimmannschaft erneut zu gewinnen. Zu Saisonschluss waren die beiden Vereine übrigens Tabellennachbarn, Lafnitz hatte einen Punkt mehr und lag deshalb auf Rang 7 knapp vor den Oberösterreichern. 

Koprivarov deckt den Ball ab Foto Rudi Knoll

... in Lafnitz verlor man dennoch mit 3:5!

 

Was erwarten wir uns?

Meiner Meinung nach wird die Lafnitz-Defensive gegen die Offenensivpower aus Oberösterreich zwar ihr weißes Hemd verlieren, schlussendlich aber trotzdem einen Punkt aus diesem Duell mitnehmen - ich tippe auf ein 2:2!

 

Fotos: Rudi Knoll 

geschrieben von Martin Kamper

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa