Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Lucky-Punch in der Nachspielzeit verhilft den Sturm-Amateuren zum nächsten Sieg!

In der 5. Runde der Regionalliga Mitte trafen heute Abend Union T.T.I. St. Florian und die SK Sturm Graz Amateure aufeinander. Nachdem die Sängerknaben in der letzten Runde überraschend die erste drei Saisonpunkte in Stadl-Paura holen konnten, emfping die Messner-Elf heute die starken Jung-Grazer, die zwar gut in die Saison hinein fanden, doch ihr einziges Auswärtsspiel dennoch verloren. Doch die Sängerknaben mussten nach dem Sieg unter der Woche gleich den nächsten Tiefschlag einstecken: Trotz eines überwiegend ausgeglichenen Spiels mussten die Heimischen einen Lucky Punch in der Nachspielzeit schlucken und verloren mit 0:1 gegen die Sturm-Amateure!

Ausgeglichenes Spiel mit wenig Torszenen

Die Anfangsviertelstunde gestaltete sich insgesamt recht ausgeglichen mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Insgesamt hatten die Sturm Graz Amateure etwas mehr Spielanteile, doch beide Teams neutralisierten sich weitestgehend vor den Strafräumen und taten sich schwer, hundertprozentige Chancen zu kreieren. Meist endeten die gefährlichen Aktionen vor der Strafräumen. Die Sängerknaben hielten über weite Strecken in Halbzeit eins gut mit, doch man merkte den Sängerknaben den schlechten Saisonstart in ihren Aktionen auch an. Vieles blieb Stückwerk in den ersten 45 Minuten und konsequenterweise ging es torlos in die Pause.

Abstauber in der Nachspielzeit entscheidet die Partie

In der zweiten Halbzeit waren es dann eher wieder die Grazer, die das das Kommando übernahmen, doch große Chancen blieben vorerst auch hier Mangelware. St. Florian hielt gut dagegen, konnte aber seinerseits mit wenig Zählbarem aufwarten. Erst in der Schlussphase nahm die Partie dann wieder etwas an Fahrt auf: Nach einem Zusammenprall zwischen Leonhartsberger und einem Grazer Offensivmann wollten die Gäste einen Elfmeter, doch die Pfeife von Schiedsrichter Oberbucher blieb stumm. Insgesamt taten die Grazer in der Schlussviertelstunde mehr als die Sängerknaben. Ein Stangenschuss sowie zwei gut parierte Schüssen von St.Florian-Schlussmann Leonhartsberger standen auf dem Chancenzettel. Sturm war hier das Team, das etwas mehr Risiko ging in der Schlussphase. Und dieses Risiko wurde tief in der Nachspielzeit belohnt: Ein Freistoß wurde unsauber von der St. Florian Defensive geklärt. Aus dem Getümmel heraus konnte Gantschnig den Ball irgendwie über die Linie drücken (90. +3). Kurz darauf war Schluss. Die Sturm Amateure können sich mit diesem Sieg weiter oben festsetzen. St. Florian wird sich eventuell auf eine längere Zeit im Tabellenkeller einstellen müssen.

skrivanek ripu

Foto: Mit Glück und Durchhaltevermögen zum nächsten Dreier.

Robert Schermann (Sektionsleiter Union T.T.I. Florian): "Insgesamt war das ein Spiel auf Augenhöhe. Sturm war in der letzten Viertelstunde ein bissl besser, aber dennoch ist diese Niederlage unglücklich. Trotzdem sind wir auf einem guten Weg. Alles wird seine Zeit dauern, aber so dramatisch sehe ich es nicht. Die Niederlage war zwar unglücklich, aber ist eine Steigerung erkennbar. Um den Tabellenplatz geht es mir nicht wirklich, das wird sich eh alles schnell ändern die nächsten Wochen."

Joachim Standfest (Trainer SK Sturm Graz Amateure): "Unter dem Strich haben wir schon verdient gewonnen. Auch wenn natürlich so ein später Sieg immer auch etwas glücklich ist. Aber wir haben immer wieder angeklopft und wurden dafür dann auch belohnt."

 

Union T.T.I. St. Florian - SK Sturm Graz Amateure 0:1 (0:0)

Sportpark St. Florian, 150 Zuseher, SR Mag. Andreas Oberbucher

Torfolge: 0:1 Marco Sebastian Gantschnig (90.+3)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa