Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

ÖFB-Cup: Spätes Bytyci-Tor öffnet St. Florian gegen den SC Weiz die Tür zur 3. Runde!

Heute standen sich in der 2. Runde des ÖFB-Cups in einem Regionalliga Mitte internen Duell Union T.T.I. St. Florian und der SC ELIN Weiz gegenüber, um den Einzug in die 3. Runde perfekt zu machen. Beide Teams kriselten bisher im Liga-Alltag  - Weiz muss sich derzeit mit dem vorletzten Platz begnügen, die Sängerknaben aus St. Florian haben derzeit das zweifelhafte Vergnügen mit 6 Punkten Rückstand auf Weiz sogar das Schlusslicht der Tabelle zu bilden. Doch der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze: Und so kam es, dass sich die Hausherren verdient mit einem knappen 1:0 durch ein spätes Tor von Rexhe Bytyci gegen den SC Weiz durchsetzte, den ersten Pflichtspielsieg im eigenen Stadion feiern und somit die 3. Runde des ÖFB-Cups erreichen konnte.

Keine Tore in den ersten 45 Minuten - St. Florian mit leichten Vorteilen

Die heimischen Sängerknaben erwischten den besseren Start in die Partie und konnten nach rund zehn gespielten Minuten die erste dicke Tormöglichkeit zur Führung verbuchen, doch beim Torabschluss von Daniel Dramac fehlten nur wenige Zentimeter zum Erfolg. Nach einem recht flotten Beginn in der Anfangsphase verflachte das Spiel in der Folge etwas, da beide Teams sich gut auf das Gegenüber einstellen konnten. Das Spielgeschehen fand in der Folge überwiegend zwischen den beiden Strafräumen statt. St. Florian hatte jedoch von Anfang an einen Tick mehr vom Spiel und nach rund 20 Minuten versuchte die Messner-Elf auch wieder das Spieler an sich zu reißen und den Druck auf den Weizer Kasten zu erhöhen. Die Weizer hingegen blieben in der ersten halben Stunde vor allem offensiv recht blass und unauffällig und versuchten mit physischer Präsenz und schnellen Ballgewinnen den Gastgebern Paroli zu bieten. Doch dies wollte nicht so recht funktionieren: St. Florian stellte hier das bessere Team und hatte durchaus auch ein Chancenplus, auch wenn die Gelegenheiten recht spärlich blieben. Doch auch bis zum Ende der ersten 45 Minuten blieben große Chancen auf beiden Seiten Mangelware und so ging es torlos in die Halbzeitpause.

bytycivslaskdosztal

Foto: Rexhe Bytyci schoss St. Florian kurz vor Schluss in die 3. Runde.

Rexhe Bytyci erlöst die Sängerknaben in der 84. Minute

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts nahmen die Hausherren das Heft in die Hand und versuchten, die Spielkontrolle an sich zu reißen. Dies gelang den Sängerknaben zwar, doch die Messner-Elf konnte aus ihrer Überlegenheit keine brandgefährlichen Situationen kreieren. Die Sängerknaben erarbeiteten sich einige Halbchancen, doch die ganz zwingenden Chancen blieben aus. Doch die Heimischen blieben dran, erarbeiteten sich ein Übergewicht und ließen die Gäste aus Weiz durch höheren Ballbesitz nicht richtig ins Spiel kommen. Dem SC Weiz fehlte es auch in der zweiten Hälfte an gut vorgetragenen Angriffen - am St. Florianer Strafraum war meist Schluss! Insgesamt fehlte den Gäste heute der entscheidende Zug zum Tor. Auch St. Florian brannte keinen Chancenfeuerwerk im Minutentakt ab, doch die Messner-Truppe war insgesamt auch in der zweiten Hälfte das bessere Team, nur ein Tor fehlte. Und als sich bereits viele mit einer drohenden Verlängerung abgefunden hatten, kam die 84. Minute: Der eingewechselte und erst 17-jährige Tolga Sak setzte sich auf der linken Seite und gab in die Mitte. Dort fand der Jungspund mit Torjäger Rexhe Bytyci einen Abnehmer, der den Ball im langen Eck zur ganz späten Führung versenkte (84.). Im Anschluss versuchten die Weizer noch irgendwie zum Ausgleich zu kommen, doch die Bemühungen blieben - wie das ganze Spiel über - erfolglos. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Spurny die Partie beim Stand von 1:0 für Union St. Florian ab. Die Hausherren ziehen in die 3. Runde des ÖFB-Cups ein und belohnen sich für einen engagierten Auftritt mit dem ersten Pflichtspielsieg im eigenen Stadion.

 

Robert Schermann (Sektionsleiter Union T.T.I. St. Florian): "Wir waren in den letzten Ligaspielen immer nahe dran und oft die bessere Mannschaft und heute haben wir es endlich einmal geschafft. Wir hatten auch ein gutes Gefühl im Vorfeld. Wir sind auf jeden Fall der verdiente Sieger heute, da wir in beiden Durchgängen mehr Chancen hatten. In der Summe und von den Chancen her, waren wir ein bisschen besser in beiden Halbzeiten. Und das obwohl uns kurzfristig zwei Spieler ausgefallen sind."

 

Union T.T.I. St. Florian - SC ELIN Weiz 1:0 (0:0)

Sportpark St. Florian, 120 Zuseher, SR Josef Spurny

Torfolge: 1:0 Rexhe Bytyci (84.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Auto Günther

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa